Screenshots von Open Rails

  • Moin, moin Ralph , wie schon der Chris es geschrieben hast , echt interessante und schöne Fotos . Frage ? mit welchen Einstellungen an der BR 99 bist du den Brocken hoch gefahren ? An alle einen schönen Sonntag

  • Vielen Dank!


    Cris: Es handelt sich um die HSBforMSTS V3.1 - ein Download ist nicht mehr verfügbar. Die mitgelieferten Aufgaben sind meist ganz gut mit OpenRails zu bewältigen. In der Wiki von Freeway (für registrierte Mitglieder) finden sich unzählige Hinweise, die zur Aufgabenbewältigung hilfreich sind. Der Aufgabenpool ist durchaus anspruchsvoll: Häufiges Rangieren, temporäres Abweichen vom Spielerpfad, Vorräte auffüllen, all das ist mit OpenRails gut abzuwickeln.


    andreas-pz: Das kann ich im Nachhinein nur ansatzweise wiedergeben. Steuerung meist bei 50%, Bremsen geringfügig angezogen, Regler weit geöffnet - während der Fahrt möglichst nur mit dem Regler arbeiten - so in etwa. Will es nicht klappen, wäre auch die "Automatik" eine Möglichkeit…




    Gruß EGZ

  • Danke, EGZ,


    für die schönen Herbstbilder.


    ich bin auch immer wieder gerne im Harz (auch in echt) unterwegs. Ich werde auch im OR mal "Herbst" einstellen - da denke ich oft nicht dran ...


    Liebe Grüße

    Frank

  • Hallo miteinander,

    ich will den Schweinwerfer noch einmal auf die Berliner S-Bahn richten - immerhin kann diese mittlerweile auf 99 Jahre elektrischen Betrieb mit 750 V Gleichstrom zurückblicken. Seit 1951 wird auch Königs Wusterhausen von den rot-gelben Zügen erreicht. Für die Baureihe 485/885 war jene Linie S46 ein langjähriger Einsatzschwerpunkt. Allerdings wird diese Baureihe zum bevorstehenden 100jährigem Jubiläum nicht mehr im Fahrgasteinsatz sein - mit dem kommenden Fahrplanwechsel im Dezember soll die endgültige Abstellung der Fahrzeuge erfolgen: Die S-Bahn Berlin wird dann zwei von drei Teilnetzen auf eine neue Sicherungstechnik umgerüstet haben (Umstellung von mechanischer Fahrsperre auf das Balisen-gestützte System ZBS), mit der die BR485/885 nicht ausgestattet wurde. So wird demnächst ein weiterer Fahrzeugtyp verschwinden, dessen Entwicklung bereits Ende der 70er Jahre von der Deutschen Reichsbahn beauftragt und schließlich ab 1990 in Serie von LEW Hennigsdorf gefertigt wurde.


    Vor zehn Jahren wurden wochentags noch 60 Viertelzüge (= aus zwei Wagen bestehende Einheiten) der Baureihe 485/885 auf zwei Linien eingesetzt. Interessant sind dabei die vom regulären Linien-Geschehen abweichenden Fahrten: So erfolgte am Abend ein Zugtausch in Berlin-Grünau, um einen Vollzug (= 4 Viertelzüge) über Nacht im dortigen S-Bw abzustellen. Diese Zugfahrt 46160 habe ich in OpenRails nachgebildet:








    Die Aufgabe ist auf meiner Homepage egz.bplaced.net erhältlich (ggf. die Anzeige der Homepage mit F5 aktualisieren).


    Gruß EGZ

  • Hallo EGZ,


    vielen lieben Dank für die interessanten Informationen rund um die Berliner S-Bahn, leider kann ich wegen diverser Probleme mit meinem Rechner die Aufgabe nicht fahren, ich wünsche allen viel Spaß damit und vielleicht sieht man hier das eine oder andere Bildchen.


    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

    Grüße Silvio

  • Hallo Silvio,

    ich freue mich, von Dir zu lesen und sende Dir Grüße. Dem Hilfsangebot von Cris schließe ich mich selbstverständlich an.


    Noch ein kleiner Nachschlag - Einsatz auf der erwähnten anderen Linie, der S3:





    Ein erholsames Wochenende wünscht

    EGZ

  • Hallo Cris,


    vielen Dank für dein Angebot aber leider ist es wieder die Externe Festplatte || || , ich fahre immer über eine externe Festplatte aber diese hat ihren Dienst versagt, habe einen guten Bekannten gefragt aber das Ding ist nicht mehr zu retten.


    Vielen lieben Dank und eine schöne neue Woche

    Grüße Silvio

  • Bilder von der Straßenbahn Berlin Köpenick in DDR-Epoche 1970, hergestellt von Aerosoft/ TrainTeam Berlin

    Liebe Kunifuchs-mitglieder,


    Hier gibt's einige Bilder von der Linie 82 der Straßenbahn Berlin-Köpenick in der DDR-Zeiten, 1970. Diese Straßenbahn ist für mich etwas Besonderes, obwohl ich Berlin-Ost leider nie besucht habe in DDR-Zeiten, als Holländer hat man damals nicht so schnell daran gedacht, in der DDR zu reisen. Deswegen war es eine tolle Überraschung, um diese für mich unbekannte Atmosphäre mit zu erleben.

    Schöne Grüße, Freddy.

  • Hallo Cris,


    Sehr gerne gemacht, es gefällt mich sehr, dass du solche schönen Erinnerungen habt an diese Epoche. Ich bin selber sehr begeistert von dieser Straßenbahn, und noch immer auf der Suche nach Updates oder neue Strecken.

    Auch die Straßenbahnen ins Land unsere Tschechischen Freunde, u.a. Olomouc /Olmütz habe ich schon viele Malen gefahren, damals die DVD bestellt.


    Aus Tschechien gefällt mich auch sehr TRAT321 und Bratislava-Prag, das ist immer noch großes Kino mit vielen realistischen Landschaft- und Bahnanlagedetails.


    Danke für die Verschiebung nach OR, das war ein Fehler von mir, ich sollte der Struktur des Forums besser lernen müssen. :)


    Grüße, Freddy

    • Official Post

    Hallo Gemeinde, ich habe noch einen Video Beweis für die Existenz der Köpenicker Strassenbahn.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruß
    Heini7 ;)

  • Hallöchen,

    schöne Bilder einer der schönsten Coladosen^^ Schade das sie bald für immer in Rente geschickt wird.


    Mit freundlichen Grüßen

    Dany

  • Hallo miteinander,

    zwar kehrte im 2007 die Baureihe 180 noch einmal mit einer Planleistung, dem Nachtzugpaar D376/377 in den Fernverkehr der DBAG zurück, jedoch endete dieses kurze Intermezzo bereits im Folgejahr 2008 wieder. Stattdessen wurden etliche EuroCity- und Nachtzug-Leistungen im grenzüberschreitenden Verkehr zwischen Dresden und Prag planmäßig mit dem schnellerem tschechischen Pendant der CD-Baureihe 371 bespannt. Lediglich ein einzelnes Zugpaar führte jene Baureihe bis nach Berlin: Die Nachtzüge NZ378/379 "Kopernikus" waren Flügelzüge des EN346/347 "Jan Kiepura", dessen Zwischenhalt in Berlin Ostbahnhof zur Übergabe einiger Kurswagen von bzw. nach Prag genutzt wurde. Drei Sitzwagen der CD aus Bautzener Produktion bildeten den Stamm des "Kopernikus" und vier Kurswagen (ein DB-Sitzwagen, zwei DB-Liegewagen und ein CD-Schlafwagen) vervollständigten den Zug.


    Genug des Prologs - los geht's...


    "Dunkel war’s, der Mond schien helle, schneebedeckt die grüne Flur, als ein Züglein blitzesschnelle, langsam um die Ecke fuhr." :)


    Den etwa fünfstündigen Aufenthalt in Berlin verbrachten Lok und Stamm-Wagenpark in der Abstellanlage Grunewald am westlichen Ende der Berliner Stadtbahn.


    Nachdem der "Jan Kiepura" die Stadtbahn erreicht hat, kann der "Kopernikus" ihm folgen. Heute kommt es zu keinen Verzögerungen, der "Jan Kiepura" verkehrt pünktlich. Sobald "Sh1" signalisiert wird, kann die Fahrt beginnen - zum nächsten Hauptsignal sind noch 1.500 Meter zurückzulegen und bis dort sollten 25 km/h nicht überschritten werden. Mit Vorbeifahrt am Hauptsignal beginnt die Zugfahrt Lr 77849: Auf dem Weg nach Berlin Ostbahnhof durchquert der Zug die Stadt als Leerreisezug.


    In Berlin Zoologischer Garten wird die dort einsetzende RB14 nach Lübbenau überholt. Zweimal wird der "Kopernikus" diesem Zug erneut begegnen.


    Der Frühverkehr der Berliner S-Bahn erreicht mittlerweile "Betriebstemperatur": Zusätzliche Zuggruppen zur Bewältigung des morgendlichen Berufsverkehrs sorgen für eine dichte Zugfolge auf der Stadtbahn.


    Ein längerer Aufenthalt in Berlin Ostbahnhof ermöglicht die Übergabe der Kurswagen nach Prag. Auf dem Nebengleis steht der "Jan Kiepura", der hier eine neue Zuglok erhält, die ihn bis ins polnische Rzepin befördern wird. Eigentlich war hierfür in dieser Fahrplanperiode der Einsatz der Baureihe 189 geplant gewesen, aber mangels polnischer Zulassung jener Baureihe musste doch wieder auf die Baureihe 234 zurückgegriffen werden.


    Die bisherige Zuglok des "Jan Kiepura". eine Maschine der Baureihe 120, übernimmt derweil am Zugende die Rangieraufgaben und stellt die Kurswagen dem "Kopernikus" bei.


    Währenddessen trifft die RB14 nach Lübbenau auf Gleis 3 ein und wird ihre Fahrt noch vor dem "Kopernikus" fortsetzen.


    Jene RB14 hat mittlerweile in Berlin-Schönefeld Flughafen gewendet und begegnet nun bei der Ausfahrt im Bahnhofsvorfeld dem entgegenkommenden "Kopernikus".


    Die Aufgabe ist auf meiner Homepage egz.bplaced.net erhältlich (ggf. die Anzeige der Homepage mit F5 aktualisieren).


    Gruß EGZ

  • Hallo,

    es trifft nicht so ganz die aktuelle Wetterlage - gegenwärtig vermittelt die Webcam auf dem Brocken eine ziemlich geringe Sichtweite, mir vom eigenen Besuch durchaus wohlbekannt -, aber in der Simulation ist Schneeregen angesagt. Egal, es macht Freude den Brocken mit dem Dampfzug zu erklimmen…









    Gruß EGZ

  • Sehr schöne Bilder, EGZ, ich werde mal die Aufgabe auf deine Homepage herunterladen und mit viel Freude installieren und spielen!

    Ich wünsche dir und deine Lieben ein guter Rutsch ins neue Jahr!


    Tschüss, Freddy

  • Hallo Kunifuchs Freunde, ich habe kurzfristig die Strecke Givet (F) -Dinant (B) gefahren in Open Rails CZ/SK v. 1.8, als Teil der wunderbaren Französische LGE V4 Strecke. Dieser Abschnitt ist historisch, denn seit Mitte 1988 is die Strecke bereits geschlossen für alle Eisenbahnverkehr. Zwischen 1990 und 2000 wurde dieser Streckenabschnitt von der Chemins de Fer à Vapeur des 3 Vallées (CFV3V) für den Tourismus betrieben, aber dann war es definitiv Schluss. Die Screenshots sind genommen während der Abfahrt aus Givet von zwei gekuppelte X4300 Caravelle Dieseltriebwagen, also auch in Hinsicht auf das Rollmaterial historisch. Wenn ich mal Zeit übrighabe, werde ich weitere Screenshots posten. Ich wünsche ihr allen ein guter Rutsch ins neue Jahr!


    Tschüss, Freddy

  • Hallo Kunifuchs Freunde, ich habe kurzfristig die Strecke Givet (F) -Dinant (B) gefahren in Open Rails CZ/SK v. 1.8, als Teil der wunderbaren Französische LGE V4 Strecke. Dieser Abschnitt ist historisch, denn seit Mitte 1988 is die Strecke bereits geschlossen für alle Eisenbahnverkehr. Zwischen 1990 und 2000 wurde dieser Streckenabschnitt von der Chemins de Fer à Vapeur des 3 Vallées (CFV3V) für den Tourismus betrieben, aber dann war es definitiv Schluss. Die Screenshots sind genommen während der Abfahrt aus Givet von zwei gekuppelte X4300 Caravelle Dieseltriebwagen, also auch in Hinsicht auf das Rollmaterial historisch. Wenn ich mal Zeit übrighabe, werde ich weitere Screenshots posten. Ich wünsche ihr allen ein guter Rutsch ins neue Jahr!


    Tschüss, Freddy


    Hallo Freddy,


    danke für deine Eindrücke aus diesem eher unbekannten Teil des LGE V4 Netzes. Ich würde mich sehr über weitere Screens und interessante Strecken aus diesem Streckennetz freuen. Ich hab die LGE mir jetzt auch nach Jahren mal wieder gedownloadet und wenn man wie ich nicht allzuviel Ahnung vom französischen Eisenbahnbetrieb hat ist man von dem riesigen Streckennetz schlicht überwältigt.


    Grüße


    DR Hennes

  • Sehr schöne S-Bahn-Aufgabe von EGZ , die fuhr ich endlich erstmals mit die Baureihe 485. Und auch erstmals die Aufgabe von EGZ auf meinem neuen PC! Ich mag nur die realistische Aufgaben.

    Vielen Dank an EGZ! Zusammenarbeiten wie immer mit ihm.




    PS: Ich werde bald ein Video von dieser Aufgabe erstellen. :)

    My flight love the Boeing 747! (Ich bin 4 Mal mit der B747-Flugzeug geflogen!)


  • Hallo DR, erstens schöne Wünsche zum neues Jahr, und jar gerne gemacht, ich werde kurzfristig neue Bilder hochladen, wenn ich wieder auf diesen Streckenabschnitt fahren wird. Ich habe jedoch letztlich die LGE version 4 via WeTransfer nach zwei andere Kunifuchsfreunden hochgeladen, wenn du die auch benötigt, sage es mir, er is völlig komplett.


    Grüße,


    Freddy