Wer kann Hilfe zu 50.35-Paket geben?

  • Hallo,


    lange vor mir hergeschoben, aber nun wieder aktuell, Probleme mit dem 50er-Paket bestehend aus 50 3691, 3665 und 3534. Zwischen meinen Loks und dem Tender ist im AE immer ein viel zu großer Abstand. Steht die Lok dann im AE auf den Gleisen, überlappen auch Teile der Bounding-Boxen. Eigentlich sollten die ja weit auseinander stehen, aber sie stehen wohl zu dicht, was dann auch immer wieder zu Fehlermeldungen führt. Wer mag mal über das Paket drüber schauen? Habe auch das Paket von Wolle mit den Wismarer Maschinen 50 3599, 50 3640 und 50 3665. Dort tritt das Problem nicht auf.


    Vielen Dank Im Voraus.

  • Ich nochmal.


    Habe mir jetzt nochmal die eng. und wag-dateien der 50er angesehen. Bisher habe ich - weiß der geier warum - nur die Loks angesehen und deren Dateien verglichen. Nun habe ich mir auch die sonst unproblematischen Tender-wag's angesehen. Volltreffer!


    In Wolle's 50er-Paket haben alle Tender einheitliche Maße. 3.05m - 4.11m - 9.05m


    In dem anderen 50.35-Paket haben die Tender abweichende Maße: 50 3534: 3.05m - 4.11m - 9.1m
    50 3665: 3.08089m - 4.31771m - 9.55032m
    50 3691: 3.08089m - 4.31771m - 9.55032m


    Meine Frage: Kann ich davon ausgehen, daß ich diese Maße einfach abändern kann auf die Maßangaben aus Wolle's Paket und die Probleme dann behoben sind?!

  • Hallo,


    eine Lösung kann ich leider nicht präsentieren.
    Mir ist dieses Problem auch schon mehrfach aufgestoßen. Niemand konnte bisher so helfen, daß das Problem gelöst war.


    Mittlerweile gibt es ja nun so viele Maschinen von Wolle, daß sich glaub ich niemand mehr die Mühe machen wird.


    Grüße Cris

  • Hi Chris.


    Ja, das ist natürlich auch eine passende Aussage. Wolle hat ja wirklich genug "zusammen geschraubt". Aber mir ist eben auch die "3691" besonders ans Herz gewachsen. Liest er hier mit oder schreibe ich ihm besser eine PN? Weil, wenn Wolle's Maschinen problemlos funktionieren, dürfte es doch ein Leichtes für ihn sein, die 50 3691 und die 50 3534 noch mit aufzunehmen?!

  • Hi Ostseestern,


    das liest er sicher.
    Ja das kann ich verstehen, ich fahre auch auf "meine" Lausitzer Altbau 52er ab.
    Na vielleicht kann Wolle das richten, er hat andere Maschinen schon von mancher Macke kuriert.


    Grüße Cris

  • Erinnerst Du Dich? Neulich im Nachbar-Thread, als es so um Erinnerungen ging und ich etwas von einer 50, einem Lokführer, der Mitleid hatte und einem scheppernden Besteckkasten erzählte. Das war die 50 3691. Naja und sie lebt ja auch noch. Die anderen beiden Maschinen waren meist Rostocker und haben das Bw Rostock bis zum bitteren Ende am Dampfen gehalten. Die Maschinen wechselten auch immer mal wieder, waren mal in Wismar, mal in Güstrow und mal in Rostock beheimatet. Ach ja und eine recht lange Zeit war jauch die Dir bekannte 01 2204 mit den großen Ohren recht regelmäßig im P-Zug-Einsatz zwischen Wismar und Rostock.


    Hach ja ...

  • Moin !
    Ja ich lese mit.Wenn mich nicht alles täuscht,sind im Downloadbereich die 50.35 Bw Rostock von mir dabei.Nicht vergessen,daß dort auch der Tender T28 verwendet wird,der nun mal andere Maße hat.Wenn der Abstand nicht stimmt,den letzten Wert immer im 10cm Schritt verkleinern und im TS anschauen oder eine solocon machen und im SV laden und das solange bis es stimmt.Ich schaue mir die Loks nochmal an,habe ja schon die Werte geändert,naja man kann nie wissen.


    Wolle

  • Hallo Wolle,


    mein Fehler. Ich meinte, wie Chris schon richtig sagt, das 50er paket von 52-Wimmy. Und an andere Tender-Maße habe ich auch gedacht. Nur sollten die Loks dann trotzdem funktionieren oder?! Wimmy ist ja eigetlich auch kein Unbedarfter in Sachen MSTS. Außerdem fuhren die doch alle mit den gleichen Neubautendern rum. 3599 und 3665 auf einem Foto zusammen zu sehen und alle den gleichen Tender. Ebenso die 3691. Deshalb stutzte ich so bei den unterschiedlichen Maßen in den Tender-wag's.

  • Moin !
    Warum macht ihr euch das so schwer? Ich habe der Ordnung halber genau dieses Paket auseinandergenommen und bearbeitet weil es Unstimmigkeiten gab,Bw Wismar,Rostock,alle im Downloadbereich.Dort sind alle Loks enthalten und die hauen doch hin.Wenns nicht hinhaut,wie oben beschrieben den letzten Wert ändern und das Ergebnis im TS anschauen.Es war schwer genug von Jörg Löscher eine Erlaubnis zu bekommen,warte immer noch auf das OK für die 58.30.Also könnt ihr das 52-Wimmy Paket getrost außen vor lassen.


    Wolle

  • Öhm (verlegen) :roll: Hmm, ja, ich weiß nicht ... wieso hat mir das keiner gesagt? :S;) Das ist voll an mir vorbei gelaufen. Es sind ja alle 50er da. :-o Auch die "3668", die Fahrschullok aus Güstrow. Tja Wolle, was soll ich sagen? Bin platt. Natürlich werde ich dann Wimmy's Loks entsorgen und durch Deine ersetzen.


    Mann, Mann, Mann, da muß ich wohl riesige Tomaten auf den Augen gehabt haben.


    Bei der Gelegenheit: Ist es für Dich auch möglich, ein paar 50er mit Ölhauptfeuerung aus vorhandenen Maschinen zu bauen? Habe gerade ein paar Aufgaben in GR9 am Wickel, die allesamt 1981 spielen. Und noch 1982 tobte 50 0065 regelmäßig mit Ng's durch Doberan. In den Jahren zuvor, '79 - '81 waren auch noch 50 0015 und 50 0001 im Einsatz.


    Aber das ist nur eine Frage, keine Aufforderung. Bin erstmal dankbar, für die ganzen schönen Maschinen der Bw Rostock, Wismar, Güstrow, Angermünde und Eberswalde. Aus letzteren Bw wird nun auch LzSuO bedient. :)

  • Vielen Dank Caschi für den Verweis! :thumbup: Bin erstaunt und enttäuscht über so einen Umgang. Aber so erfährt man mal, wie offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen und der Umgang untereinander (die alle das gleiche Hobby verfolgen), fast einer Hackordnung folgend, gepflegt wird. Und DAS ist in der Tat sehr traurig. :thumbdown: ICH halte sehr große Stücke auf Rudolf, was aber nicht gleichbedeutend bedingslosem Gehorsam ist. Man muß nicht immer einer Meinung sein und beim Thema Dampfloks von Heizer 03 1074 differieren die Meinungen eben. Das soll ja durchaus mal vorkommen. ;)


    Für meinen Teil kann ich sagen, daß mir die Modelle von Wolle gefallen. Gerade auch in Bezug auf die 50er, um die es hier ja geht, bin ich sehr dankbar für seine Arbeit. :thumbsup: Die nicht richtig funktionierenden Loks von 52-Wimmy konnte ich nun doch noch verwenden und bekam darüber hinaus auch weitere zu GR9 passende und epochengerechte Dampfloks.


    Mir kommt es hier eher so vor, als ginge es mal wieder um Eitelkeiten, die gepflegt werden wollen, um eine Art Futterneid und die Vormachtstellung, wer hier was am besten und mit wem am besten kann. :whistling::roll: Ich weiß nicht, wie oft ich das schon herunter gebetet habe, aber es geht hier doch um ein gemeinsames Hobby, um eine Art Konservierung einer längst vergangenen (Eisenbahn-)Zeit. Jeder erfreut sich, wie man an der Existenz dieses und anderer themenähnlicher Foren erkennen kann.


    Schlusswort: Wer definiert Wesentliches und Unwesentliches in einem Beitrag? Der Beitragsstarter?! Es sollte jedem selbst überlassen sein, die Beachtung der Forenregeln vorausgesetzt, wie er sich an einem Forenthema beteiligt. :thumbup:


    heizer : Fotos und Links kommen - wenn Du mir deine Mail-Adresse zukommen lässt. ;)


    Nachtrag: Mir liegt sehr viel am Kunifuchs, weshalb ich auch den vorherigen Beitrag editiert habe. Das muß aber im Umkehrschluß nicht bedeuten, daß ich nun Wolle's Arbeiten nicht mehr gut finden darf. Oder doch?


    Sehr nachdenkliche und verunsicherte Grüße. :huh:

  • Guten Abend,


    auch wenn der letzte Beitrag dieses Themas mehr als 3 Jahre zurückliegt, mach ich jetzt hier weiter, und das hat seinen Grund, nämlich diesen:


    [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/160502/t37wpmbl.jpg]


    Dieses Phänomen hat seinen Ursprung in der Konstruktion der MSTS-Maschine von JML.
    Alle Maschinen, die das gleiche Problem haben, stammen von der JML-Konstruktion ab.


    Von daher dürfte klar sein, daß hiermit in keinster Weise Kritik an der Arbeit der Repainter verbunden ist.
    Im übrigen habe ich diese Verfahrensweise, das Thema hier mangels Lösung wieder publik zu machen, mit Wolle abgestimmt.


    Lange Rede, kurzer Sinn: Wer kann zu einer Problemlösung etwas beitragen?


    Grüße Cris

  • Guten Abend, liebe Füchse!


    Ich befinde mich zwar nicht an meinem heimischen PC und habe daher keinen Zugagng zu meinem Trainset, glaube aber, mich erinnern zu können, dass ich bei einem ähnlichen Gespann auch schon mal einen riesigen Lok - Tender-Abstand hatte. Damals lag das bei mir an einem Kupplungseintrag, der in der Zeile r0 (so heißt sie glaube ich) einen zu hohen Wert hatte. Gängig sind hier ja die Angaben (20cm 30cm) oder (30cm 60cm).
    Schaut mal in der eng-Datei bei den Kupplungseinträgen nach, ob da etwa ein Einheitenfehler (m statt cm) vorliegt.


    Allen einen schönen Abend wünscht


    Meinhard

  • Guten Morgen, liebe Füchse!


    Ich habe mir gerade das Wimmy-52.35-Paket zur Ansicht heruntergeladen und eine eng-Datei (DR_50_3665) geöffnet. Die Kupplungseinträge sehen dort so aus:


    Coupling (
    Type ( Chain )
    Spring (
    Stiffness ( 1E6N/m 5E6N/m )
    Damping ( 1E6N/m/s 1E6N/m/s )
    Break ( 3.1E7N 3.1E7N )
    r0 ( -200cm -220cm )
    )
    CouplingHasRigidConnection ( )
    Velocity ( 0.1m/s )
    )
    Coupling (
    Type ( Chain )
    Spring (
    Stiffness ( 1E6N/m 5E6N/m )
    Damping ( 1E6N/m/s 1E6N/m/s )
    Break ( 3.1E7N 3.1E7N )
    r0 ( 20cm 30cm )
    )
    CouplingHasRigidConnection ( )
    Velocity ( -0.1m/s )


    Die markierten Werte verursachen meines Erachtens den großen Abstand zwischen Lok und Tender. Setzt den doch mal testweise auf (20cm 30cm), vielleicht hilft's.


    Einen schönen Tag wünscht


    Meinhard

  • Hallo Meinhard,


    wie ich bereits schrieb, habe ich die rot markierten Werte durch 10 geteilt, das Ergebnis sieht man auf dem Bild im Beitrag 18.
    Von daher denke ich, daß man eine Verringerung des Abstandes zwischen Lok und Tender erreichen könnte, wenn man den Werten im zweiten Kupplungsblock einen ordentlichen Minusbetrag verpaßt.


    Nur ist der momentane Zustand so, daß die Probleme nur bei Tender voraus fahrenden KI auftreten.
    Fährt der KI Kessel voraus, ist alles i.O.


    Da bin ich etwas skeptisch, wie die Vorwärtsfahrt aussehen würde, wenn wir es schaffen, durch Manipulation der Werte die Rückwärtsfahrt optisch akzeptabel einzustellen.


    Grüße Cris