Posts by krone2 †

    Hallö EGZ,


    habe eine schöne Fahrt gehabt und tolle Fahrzeuge.

    Bin mit der aktuellen Monogame Version und meinen geänderten eng (Fahrphysik und Bremsen)

    gefahren. Auf die Schatten habe ich dabei verzichtet. Braucht es für mich unter OR nicht.


    Weiter so.

    Gruß Peter

    Hallo Cris,


    ich schließe mich den Glückwünschen an. Auch ich wünsche Dir alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit, denn ist das Wichtigste.

    Mach Dir einen schönen Tag und lass Dich heute ausgiebig feiern.


    Gruß Peter

    Hallo mihu,


    ohne 1. und vor der Klammer (die Klammer als letztes, sie schließt den Block ab), also


    TempRestrictedSpeed ( 8.3331 )

    ORTSUserPreferenceForestClearDistance (5 )

    )

    Am besten du fügsts noch den Eintrag


    ORTSUserPreferenceRemoveForestTreesFromRoads ( 5 )


    hinzu, also


    TempRestrictedSpeed ( 8.3331 )

    ORTSUserPreferenceForestClearDistance ( 5 )

    ORTSUserPreferenceRemoveForestTreesFromRoads ( 5 )

    )


    Gruß Peter

    Hallo Mihu,

    sollte kein Problem sein.

    Gib mal die Strecke an, mache dir dann einen OR-Ordner für die Route. Der kann dann angepasst auch für andere Routen verwendet werden.

    Gruß Peter

    Hallo mihu,


    es lag tatsächlich an den Throttle Einstellungen. Hatte doch etwas Zeit und habe mal kurz die 251 001 für OR optimiert.

    Geschwindigkeit bis 85 km/h eingestellt.

    Wenn Du mags, einfach den OpenRails-Ordner in den Trainset-Ordner kopieren (evt. Cabview in der eng anpassen).

    Lauft nur unter OR!


    OpenRails.zip


    Gruß Peter

    Hallo mihu,


    werde mir das mit den Holzrollern mal ansehen. Kann etwas dauern, bin am Wochenende eingebunden.

    Gib mal eine Info, welche Lok zuerst.


    Auch von mir mal ein paar Bilder Frühdienst - Aufgabe von Cris. Eine reine Freude für Damper.


    Gruß Peter



    Hallo Micha,


    beim EDK 750 folgendes in der wag Datei - EDK750w - ändern:


    Freightanim ( Jerab750.s 1 1 ) in


    Freightanim ( JerabEDK750.s 1 1 0 )


    OR verlangt übrigens 3 Parameter. Auch daraus können Fehler in der eng- oder wag-Datei entstehen. Ich setze vorsorglich meist eine 0 hinzu.


    Gruß Peter

    Hallo,


    ich freue mich, dass Chris das Thema noch einmal aufgegriffen hat. Die Entwicklung von OR geht kontinuierlich weiter und für alle angetriebenen Fahrzeuge sind interessante Neuerungen hinzugekommen. Ich habe auch die Probleme mit den englischen Foren. Ich verfolge trotzdem die einzelnen Updates von OR und die dazu erfolgten Entwicklungen bzw. Änderungen. Auch aus den entsprechenden englischsprachigen Foren kann man einzelne Details entnehmen ( mit dem Google Übersetzer kann man gut übersetzen ).


    Ich habe für mich folgenden Stand erreicht:


    1. Ich passe alle Fahrzeuge nach und nach an OR an. Dabei nutze ich für alle angetriebenen Fahrzeuge einschließlich Steuerwagen die Möglichkeit des Einfügens eines separaten OpenRails Ordners in den jeweiligen Trainset Ordner. Damit werden die Originaldateien nicht verändert und können nach wie vor im MSTS verwendet werden. Wagen jeglicher Art werden meist nur hinsichtlich der Bremsparameter oder der Lastanimation angepasst (das stört den MSTS nicht), es sind einfach zu viele.


    2. Um die OR Parameter zu ermitteln, habe ich mir für jede Antriebsart entsprechende verknüpfte Excel Tabellen angefertigt. Es gibt eine Tabelle mit den Lokomotiven Daten für jede Baureihe: Aus dieser Tabelle kopiere ich die Daten in eine Input-Tabelle und erhalte die komplette Output Parametertabelle für OR. Für meine Dampflokomotiven konnte ich die Parameter für OR relativ gut ermitteln. Dazu habe ich ausgehend von dem OR-Steam Modell mir für die einzelnen Typen, z.B für die DB BR 01 eine “Stamm“-eng-Datei erstellt, die ich dann für alle DB BR 01 verwende. Dazu ich kopiere ich die Originaldatei in den OpenRails Ordner, lösche alles bis auf


    in der Wagon section


    Wagon ( Name
    Type ( Engine )
    WagonShape ( Shape.s )
    Size ( Breitem Höhem Längem )
    CentreOfGravity ( xm ym zm )
    Mass ( xt )
    InertiaTensor ( Box ( Breitem Höhem Längem ) )


    FreightAnim ( x.s z1 z2 z3 )
    Sound
    Inside
    IntakePoint ( xm ym FuelCoal )
    IntakePoint ( xm ym FuelWater )
    Lights


    in der Engine section


    Engine ( Name
    Wagon ( Name )
    Effects
    Cabview
    Sound
    Name


    Dann kopiere ich aus der “Stamm“-eng-Datei die spezifischen OR Parameter für die Dampflok sowie die angepassten Parameter für Bremsen und Steuerung hinzu. Dann ein wenig ordnen, fertig.
    Für alle angetriebenen Fahrzeuge ändere ich vor Aufgabenbeginn die entsprechenden eng-Dateien. Nach und nach wird der Umfang der geänderten Dateien immer größer.


    2. Ich hab in den letzten Monaten viel getestet und kann feststellen, dass die von OR angedachte Annäherung an die Realität durchaus gelingt. Man muss mit Füllung und Regler feinfühlig umgehen, sonst hat man schnell keinen Dampf mehr oder beim nächsten Halt ist zu viel Druck und es wird abgeblasen. Kohle oder Wasser sind bei mir bisher nicht ausgegangen. Man kann im HUD nachverfolgen, wie die Verbrennungsrate mit dem Dampfverbrauch steigt oder fällt. Für Dampflokfans ist es besonders schön, dass man mit den neuen Dampflok “Effects“ viel Dampf machen kann.
    Neu ist die Änderung der Fahrphysik bei Laständerung. Das ist gut bei Tenderlokomotiven und Tendern und nachzubilden, da hier die Laständerung Auswirkungen auf Reibungs- und Bremskraft hat. Hier kann man genau verfolgen, wenn sich die Injektoren einschalten und im gleichen Maße die Menge an Wasser im Tender abnimmt, gleiches gilt für den Kohleverbrauch. Allerdings muss bei den Schlepptenderloks beachtet werden, dass OR zur Leermasse das Wasser im Kessel und die Feuermasse addiert. Bei Tendern kann jetzt auch Shape für die Kohle animiert werden.


    3. Das Ändern der MSTS Parameter bringt für OR nichts. OR hat ein anderes Steam-Modell. Es sind die Parameter für OR zu verwenden, wie sie im Manual von OR beschrieben sind. Auch sind die OR-Parameter an die aktuellen Daten der Lok, wie Verdampfungsheizfläche, Überhitzungsheizfläche, Rostfläche usw. anzupassen. Wenn man einen separaten OpenRails-Ordner verwendet, können die MSTS Parameter für die Dampfversorgung komplett weggelassen werden.


    4. Vielleicht sollte man sich nochmal verständigen, wie man weiter vorgeht. Ich habe für meine Zwecke aus den entsprechenden Foren Übersetzungen angefertigt. Ich scheue aber die Veröffentlichung wegen eventueller Urheberrechte.
    Da ich auch schon in einem fortgeschritten Alter bin, wollte ich mich auch nicht mehr mit dem Programmieren und Erstellen eines extra “Umrüstprogramms“ befassen. Ich beschränke mich auf Excel.


    An Chris,


    ich könnte Dir mal meine “noch nicht endgültige fertige“ Excel Tabelle für Dampflokomotiven und Tender schicken. Schau einfach mal rein, vielleicht hilft sie Dir und für mich wäre ein Feedback auch interessant.
    Als Zugabe auch die geänderten Dateien für die Kohle TM 44 1093 in einem Openrails Ordner.


    Gruß Peter

    Hallo,


    ich schließe mich gern der Meinung von Beckser an. Die 18201 hätte es verdient repainted zu werden,
    zumal unter OR nun auch der zweite Tender (den sie ja oft mitführt) aktiv als zweiter Wassertank angeschlossen werden kann.
    Mit den neuen Möglichkeiten der neuen Gestaltung der Dampfaustritte unter OR sähe das bestimmt toll aus.


    Vielleicht ändert jemand das Modell nochmal.


    Gruß Peter

    Hallo Heizer,


    ich möchte mich mit meinem Dank anschließen.


    Und für alle, die mit OR fahren gibt`s noch mehr Dampf, wenn man die Steam-Effekte wie folgt ändert:
    (für die DR_41)



    comment ( Effects )
    Effects (
    SteamSpecialEffects (
    WhistleFX (
    0.8 3.901 -0.055
    0 1 0
    0.3
    )
    SafetyValvesFX (
    0 4.19 -3.476
    0 1 0
    0.3
    )
    StackFX (
    0 4.9 4.8
    0 1 0
    0.4
    )
    DrainpipeFX (
    -1.5 1.0 -3.0
    0 -1 0
    0.3
    )
    GeneratorFX (
    -0.5 4.5 4
    -0.4 -1 -0.2
    0.1
    )
    Injectors1FX (
    -1.4 2.2 -1.8
    -1 -1 0
    0.3
    )
    Injectors2FX (
    -1.4 2.2 -2.2
    -1 -1 0
    0.3
    )
    CompressorFX (
    1.4 2 -2
    -1 -1 0
    0.3
    )
    CylindersFX (
    -1.06 0.5 4.4
    0 -1 0
    0.3
    )
    Cylinders2FX (
    -1.06 0.5 4
    0 -1 0
    0.3
    )
    CylindersFX (
    1.06 0.5 4
    0 -1 0
    0.3
    )
    Cylinders2FX (
    1.06 0.5 4.4
    0 -1 0
    0.3
    )
    )
    )


    Viel Spass


    Gruß Peter

    Hallo Jan,


    ich glaube ich hätte da mal was geschrieben, habe aber auch nur noch die Bilder. Ich denke ich habe Dir das aber als E-Mail mit Bildern geschickt, nicht übers Forum. Ich hatte gehofft das sich das mit der Weiterentwicklung von OR selbst löst.
    Vielleicht ist es jedoch möglich es so zu ändern und zur Verfügung zu stellen, z. B. mit dem Vermerk "Version nur für OR". Leider habe ich mit dem Streckeneditor keine Erfahrung, müsste mich selber nochmal einarbeiten.


    Gruß Peter

    Hallo,


    ich habe das gleiche Problem.


    Zusätzlich hatte ich Terrainfehler ähnlich wie bereits in anderen Foren berichtet. Z.B. gab es Terrainfehler bei GR2 Biggetal. Bei mir sah das im Bahnhof Neubrandenburg genauso aus. Das konnte ich mit dem Vorschlag von Tally erfolgreich korrigieren (mit TgaTool2 neu abspeichern). Für das andere habe ich keine Lösung, sollte aber an den Terrtex-Dateien liegen.


    Gruß Peter

    Hallo,


    bei OpenRails steht die Version 1.1 zum Download bereit. Im dazugehörigen Manual sind auch die letzten Änderungen aufgenommen worden.
    Besonders neuen Animationen für CompressorFX, InjectorFX und einen zweiten Cylinders2FX bereichern OR.


    Gruß Peter

    Hallo Ostseestern,


    wundert mich etwas, aber noch ein Tip:


    Mach mal folgendes: Deinstalliere mal den Grafiktreiber und starte mit dem hauseigenen Treiber von Windows. Kontrolliere ob der NVIDIA-Treiber im Gerätemanager nicht mehr auftaucht, es muss der Windows Treiber dort erscheinen!
    Ausschalten und neu starten. Dann lass über den Geräte-Manager nur den aktuellen NVIDIA-Treiber (ohne GameReady usw.) übers Internet suchen und installieren. Es sollte dann der Treiber Version 353.62 installiert sein. Er ist abwärtskompatibel.
    Ich hatte mal einen Performenzeinbruch mit einem der neueren Treiber und bin wieder auf den alten umgestiegen.


    Gruß Peter

    Hallo Ostseestern,
    schaue mal in anderen Foren nach. Falls du davon noch keine Kenntnis haben solltest, es gibt bereits eine deutsche Übersetzung des Manuals zur OpenRails-Version 1.0.3273. Hier sind zunächst alle Grundlagen und
    Einstellungen erläutert. Zusätzlich auch Hinweise zum Signalsystem, dem Bremsparametern und den Leistungsparametern der Loks. Zwischenzeitlich gibt es auch Aufgaben für OR.

    Wenn du gern D(D)R Loks fährst, hier kann man mit OR erreichen - wie auch in der Realität passiert – eine V180 mit nur einem Motor fahrend simulieren (d.h. den zweiten bei Bedarf mit der halben Leistung zu- oder abschalten).
    Im Übrigen kann ich aus Erfahrung sagen, dass bei mir der MSTS problemlos unter Windows10 läuft. Auch die Editoren und Tools laufen, wobei ich alles unter Administratorberechtigung eingerichtet habe. Dabei ist eine NVIDIA-Grafikkarte von Vorteil, da hier DirectX12 abwärtskompatibel ist, aber auch für AMD-Karten gibt es eine Lösung.
    Gruß Peter

    Hallo Chris,


    sie dir mal im erweiterten HUD (Umschalt + F5) das Verhalten von OR beim Lösen der Bremsen an, da siehst du wo es hängt. Wenn man sich die Bremsparameter für die eng- und wag -Dateien ansieht, gibt es in einem Zugverband oftmals sehr große Unterschiede, die OR scheinbar Probleme bereiten. So differiert der Wert von TripleValveRatio z. B. von 1.24 bis 2.8 und große Unterschiede gibt es auch bei dem Parameter BrakeCylinderPressureForMaxBrakeBrakeForce.


    Ich habe versuchsweise für mich alle Werte einheitlich gestaltet ( siehe auch OR X Varianten Performence Dampfloks ) und siehe da, seitdem habe ich mit den Bremsen keine Probleme mehr. Selbst die Notbremse (Rücktaste) und das Lösen derselben funktioniert einwandfrei.


    Gruß Peter

    Hallo Mihu,


    folgender Tipp: PC herunterfahren, dann DVD-Laufwerk datenseitig trennen. PC ohne Laufwerk starten. Wieder herunterfahren und Laufwerk wieder anschließen. Normalerweise müsste dann das Laufwerk als neu erkannt werden und automatisch installiert werden. Kabel überprüfen nicht vergessen! Manchmal installiert Windows die Hardware auch später noch - unter Windows Einstellungen nachschauen, mit Microsofts Worten: Dinge, die noch zu tun sind!!!!


    Ich habe vor der Installation von Windows 10 mein System bereinigt und alle alten Treiber und die nicht mehr benötigten Programme entfernt (vorher zur Sicherheit mein System geklont und gesichert - für alle Fälle). Dann hatte ich keinerlei Probleme.


    Gruß Peter

    Hallo DR Hennes,


    eine Ideallösung gibts nicht und die Diesel-Engine von OR (die aus den Manual von OR), mit der man wahrscheinlich noch mehr einstellen kann, funktioniert noch nicht richtig.


    Probier mal folgende Einstellung:


    Effects (
    DieselSpecialEffects (
    Exhaust1 (
    0 4.65 -0.6930
    0 1 0
    0.3 comment ( mit diesem Wert kann man die größten Änderungen erreichen, ich verwende meistens Werte von 0.3 bis 0,6 )
    )
    Exhaust2 (
    0 4.65 -0.6930
    0 1 0
    0.3
    )
    )
    )
    DieselSmokeEffectInitialMagnitude ( 0.5 )
    DieselSmokeEffectMaxMagnitude ( 1.5 )
    DieselSmokeEffectInitialSmokeRate ( 0 )
    DieselSmokeEffectMaxSmokeRate ( 5 )


    Funktioniert auch für die Taigatrommel.


    Gruß Peter

    Hallo,


    mit meiner Aussage wollte ich niemand abschrecken. Es sollte nur ein Hinweis sein. In den einschlägigen Foren wird immer wieder noch von diversen Problemen berichtet, die die Bremsen, Signale u.ä betreffen. Der Anwender sollte schon wissen, dass ORTS sich noch in der Entwicklung befindet und Probleme auftreten können.


    Gruß Peter

    Hallo,


    beim Experimentieren mit den erweiterten Parametern habe ich festgestellt, dass man der Realität etwas näher kommt. Besonders das Verhältniss der Einstellung des Fahrtreglers zur Füllung wirkt sich nachvollziehbarer auf den Dampfdruck aus und ist entscheidend ob man seine Aufgabe erfüllen kann oder nicht. Geht man bezogen auf die Beschleunigung zu forsch ans Werk, fällt der Dampfdruck rapide und man kommt in Schwierigkeiten. Man sieht das, wenn man sich die Parameter im erweiterten HUD betrachtet:


    [Blocked Image: http://img4.bilder-hochladen.tv/FIhEbBrd.png]


    Auch ein Kurvenwiderstand ist festzustellen.


    Bei den Bremsen bin ich etwas radikaler rangegangen. Alle Parameter, die in den Tutorials als wirkungslos oder nicht dokumentiert eingeschätzt werden, habe ich herausgenommen und fahre zur Zeit mit folgenden Parametern:


    Wagon-Section:


    TripleValveRatio ( 2.3 )
    MaxReleaseRate ( 5 )
    MaxApplicationRate ( 10 )
    MaxAuxilaryChargingRate ( 15 )
    BrakeCylinderPressureForMaxBrakeBrakeForce ( 50.76 )


    Engine-Section


    AirBrakesAirCompressorPowerRating ( 3 )
    AirBrakesMainMinResAirPressure ( 0 )
    AirBrakesMainMaxAirPressure ( 116 )
    AirBrakesMainResVolume ( 28 )
    AirBrakesCompressorRestartPressure ( 110 )
    AirBrakesAirUsedPerPoundsOfBrakePipePressure ( 2 )
    AirBrakesIsCompressorElectricOrMechanical (1)
    EngineBrakesControllerMaxApplicationRate ( 20 )
    EngineBrakesControllerMaxReleaseRate ( 20 )
    EngineBrakesControllerMinSystemPressure ( 0 )
    EngineBrakesControllerMaxSystemPressure ( 72.51 )
    EngineBrakesControllerHasProportionalBrake ( 1 )
    EngineBrakesProportionalBrakeLag ( 1 )
    TrainBrakesControllerMaxApplicationRate ( 10 )
    TrainBrakesControllerMaxReleaseRate ( 10 )
    TrainBrakesControllerMinSystemPressure ( 0 )
    TrainBrakesControllerMaxSystemPressure ( 72.51 )


    Engine Controller


    Brake_Engine ( 0 1 0.05 0
    NumNotches ( 2
    Notch (0 0 EngineBrakesControllerReleaseStart )
    Notch (0.1 1 EngineBrakesControllerApplyStart ) ) )


    Brake_Train ( 0 1 0.05 0.4
    NumNotches ( 3
    Notch (0 0 TrainBrakesControllerReleaseStart )
    Notch (0.4 0 TrainBrakesControllerNeutralhandleOffStart)
    Notch (0.5 1 TrainBrakesControllerApplyStart ) ) )


    Die Einstellungen habe ich auch für die Wagen angepasst, damit sie die Lokeinstellungen nicht beeinträchtigen. Damit komme ich gut zurecht. Im OR habe ich die Nachfüllrate auf 120 PSI/s eingestellt, dann geht bei OR alles etwas schneller.


    Gruß Peter