Screenshots von Open Rails

  • Inspiriert von Cris, sein Feedback und micha63 seinen interessanten Screenshot , bin ich auch den Akt OS 3103 auf der echt schönen Strecke TRAT 323 gefahren. Obwohl es bestimmt als Aufgabenbauer nicht einfach ist auf einer vorwiegend Eingleisigen Strecke , ein abwechslungsreiches

    und kurzweiliges Szenario zu entwickeln ist es @Dan J. gut gelungen. Und wie schon so oft hat es unser Cris an den Punkten wo es notwendig war für uns getestet , bearbeitet und übersetzt. Vielen Dank noch mal !


  • Andreas:


    Die Strecke ist ein absoluter Geheimtipp, wunderschöne Landschaft und interessante Streckenführung. Sehr schöne Aufnahmen! :thumbup:


    Frühs kurz vor dreie im Bahnhof Zittau im Sommer 1986: 118 277 macht sich pünktlich mit dem E 680 Zittau - Berlin Schöneweide auf den Weg, während im Hintergrund mit reichlich Verspätung T478 3391 den R 1480 Margecany - Leipzig Hbf von Königgrätz in den Grenzbahnhof gebracht hat.

  • Ein lauer Spätsommerlicher Tag neigt sich dem Ende entgegen.

    Die Fahrt mit dem RR 17842 auf der ZSR 150 Richtung Sonnenuntergang endet leider mit einem Regenschauer.

    Ein Dankeschön an Cris für das Anpassen und übersetzen der Aufgabe von Poison.






  • Am frühen Nachmittag im April 1988 gab es nochmal etwas Schnee in Tribsees und Umgebung. Die Rostocker 112 256 bespannt heute eine Ersatzgarnitur für die wieder mal mit Getriebeschaden in Barth liegen gebliebene Ferkeltaxe.



    Dank Dampfheizung ist es in den Wagen pottwarm. Also Jacke ausziehen für die über einstündige Fahrt im Schülerverkehr nach Velgast.



    Pünktlich 13.20 Uhr geht's los. Heute geht hier schon lange nichts mehr los.



    Der alte Pwg wurde bei Triebwagen-Betrieb immer einem Nahgüter mitgegeben, um dann in Velagst umgepackt zu werden für Stralsund und Rostock.




    In Kavelsdorf wartet bei diesem Wetter und zu dieser Zeit niemand.



    In Semlow das gleiche Bild. Nur zwei Damen aus der Buchhaltung des ACZ, die nach Stralsund zur EDV-Weiterbildung müssen, haben heute wegen des zügigen Anschlusses nach Stralsund früher Feierabend machen dürfen und wärmen nun ihre vom Schnee durchnässten Füße in völlig überheizten Bollerbüchsen auf.



    Nahe Forkenbeck, überführen Agraringenieure der LPG Jochen Weigert ihre in der Winterpause frisch überholten Fortschritt-Mähdrescher.



    Kurz vor Neuseehagen in einer für die Strecke auf Kiesbettung typischen La-Stellen, die unter anderem für die knapp einstündige Fahrzeit (für 30 km) verantwortlich zeichnet.



    14.06 Uhr, etwas zu früh poltern die Rekos in den früheren Haltepunkt und Abzweig Neuseehagen. Früher zweigte hier die Strecke nach Franzburg ab. Die Bauwagen auf dem Gleis gegenüber stehen auf dem etwa 100 m langen Reststück dieser Strecke.


  • Nach Hövet, wo tatsächlich Einwohner den Haltepunkt nutzten und Heide, eigentlich nur für Holzverladungen genutzt, hat der P17196 nach kleinem Anstieg soeben das ESig Velgast passiert.



    112 256 fährt in den südlichen Bahnhofsbereich von Velgast ein.



    Der kleine "Bahnsteig" in Velgast in Sichtweite, wartet schon die 106 mit ihrer Übergabe Richtung Tribsees.



    Heute ist die Übergabe ordentlich. Ein Kessel aus Buna für das ACZ, Holz für die BHG Tribsees.



    Pünktlich 14.17 Uhr Ankunft in Velgast. Ein stimmiges Bild im großen Dorfbahnhof Velgast. Für den Tf der 112 heißt es jetzt Umsetzen, den auch die Rücktour wird er mit seinem Gespann wieder übernehmen müssen. Der schadhafte 172er wird mit dem regulären Durchläufer Barth - Stralsund in die Werkstatt des Bw Stralsund überführt.


    Die Reisenden nach Stralsund müssen nicht hetzen. In 4 Minuten kommt der ebenfalls lokbespannte P8164 nach Stralsund Rügendamm aus Barth am Fernbahnsteig an. Planmäßige Abfahrtszeit 14.33 Uhr.

  • @ Ostseestern,


    super, wie Du die Zeit 40 Jahre zurückgedreht hast. 8)


    Ich bin Euch noch die Auflösung des Bilderrätsels von Anfang März schuldig.

    Es war die Aufgabe "Rangierdienst Hbf früh" auf PT5.


    Grüße Cris


  • Ich sitze in einem Bgh, der nur noch sein Gnadenbrot in der Rbd Greifswald bekommt, im P-Zug am Außenbahnsteig in Bergen / Rügen.



    Es ist Spätsommer 1988, der Tf des Nachmittagszuges wartet auf seiner Stralsunder 112 475 auf die Ausfahrt nach Putbus.



    Damals war in Bergen noch etwas mehr Betrieb.



    Ein für die Insel und die Rbd Greifswald nicht ungewöhnliches Bild. Alte Lowa Bgh, mehr von der Farbe zusammen gehalten, fristen ihre letzte Zeit auf Nebenbahnstrecken.



    Einfahrt in Putbus



    Links steht schon der Rasende Roland zur Weiterfahrt nach Binz und Göhren bereit.



    Ordentlich Betrieb ...




    Die Ausfahrt nach Lauterbach und der örtliche VEB Kohlenhandel.

  • Das erste Jahr nach der Wende. In Graal-Müritz sieht noch alles aus wie immer. Noch immer fahren Bghw, Bag mit Schaukelpferden des Bw Rs durch die Rostocker Heide und auch der Holzeinschlag des ehemaligen staatlichen Forstbetriebes sichert noch einige sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse.


    Kurz vor der Betriebsruhe, der letzte Zug verläßt kurz nach 9 Graals-Müritz, bekommt das Personal der Stamm-112, daß eigentlich nach Restauration in den Feierabend gehen wollte, noch den Auftrag, die auf dem Ladegleis stehenden Wagen nach Rövershagen zu überführen. Noch den letzten Zug aus Rövershagen abwarten und dann kann es losgehen.



    Ausfahrt Rövershagen. Schon in den letzten Jahren vor der Wende war wegen des schlechten Oberbaus und der sich daraus ergebenden längeren Fahrtzeit in der Hauptzeit jeder zweite Zug mit einem Bus des VEB Ostseetrans ersetzt worden.



    Parallel zur Kreisstraße, die man bereits, ob der vielen Unfälle durch mit Westautos oft überforderten jungen Autofahrer, mit modernen Leitplanken von den Brüdern und Schwestern im Westen versehen hat, geht es polternd in die Rostocker Heide.



    Aber die DR im Beitrittsgebiet ist vom Geldsegen des Westens noch verschont geblieben, wie die vielen Langsamfahrstellen und Schaukeleien beweisen.



    Hp Hinrichshagen. Ganz in der Nähe die Zufahrtsstraße zum ehemaligen GST-Lager. Na, wer kennt es noch? Im September zu Berufsausbildungsbeginn in 12 Mann Zelte, alles klamm, Toiletten mit Reihenintervalspülung.



    Am Esig Rövershagen ist erstmal Schluss. Rövershagen, an der eingleisigen Hauptbahn Rostock - Stralsund gelegen, ständig am oberen Ende der Streckenkapazität, ist auch heute Abend wieder voll.



    Der Fdl beherrscht sein Handwerk und so bekam die Übergabe recht zügig Einfahrt.



    Querung der (noch) F105



    Auch die 102 schiebt Holzwagen herum. Noch arbeitet das VEB Faserplattenwerk mit Gestattungsproduktion auf vollen Touren für IKEA. Das dürfte spätestens dann vorbei sein, wenn IKEA Löhne und Holz in DM bezahlen muß.



    Ach, der Peter hat Dienst, unten steht seine AWO.


  • Kaum die Übergabe abgestellt, heißt's, nimm mal noch die Kessel mit Imprägnierung und schieb sie in die Wüst.



    Vorziehen ...



    Rangierer hat aufgesessen und ab geht's zur PGH in den Gleisanschluss.



    So, abstellen und hoffentlich Feierabend.