Der OLB-Streckenverlängerungs-Projekt-Thread

  • Hallo!


    Ich bedanke mich für die grosse Interesse das der eventuelle Weiterbau der OLB ausgelösen hat!
    Ich werde eine Versuch machen.


    Aber wie schon angedeutet von vielen "Mitglieder": Es wird eine schwierige und Kompromissvolle Arbeit werden. Der gute "Ungarnfan" hat ja
    von Anfang an gewählt den Streckenlauf frei von Geografischen Korrektheit zu bauen. Das bedeutet dass mehrere Verlängerungen mehr oder weniger frei gestaltet werden müssen. Aber wenn man mit sowas leben kan, so - warum nicht?


    Zuerst: An "Mihu", "Guppy" und "Cris" ein grosses Danke Schön für das was ihr bis jetzt gemacht habt. Und ich hoffe dass ihr noch alles was ihr vorhabt in Namen von Verbesserungen auch beenden wollt! Dann bin ich bereit einen Versuch zu machen. Aber auch ich brauche Hilfe mit der Arbeit. Ich hatte gedacht mit dem Streckenverlauf anzufangen und danach Landschaft, Signalisierung und so weiter. Und speziell hier hoffe ich an Unterstützung von den Experten.


    Also: Grosspostwitz bis Bautzen werde ich zuerst angreifen. Wenn alles klappt könnte ich mir die Strecke Spremberg bis Cottbus denken. Und wenn dies in Ordnung ist, ja dann kann man ja auch weiter-rollen... Mich würde es freuen wenn man von Eibau bis Bischofswerda kommen könnte. Natürlich auch ein "Lückenschluss" zwischen Bautzen und Bischofswerda sowie Zittau-Görlitz,


    Aber: wie schon geschrieben: Alle die Verbesserungen die von "Guppy", "Mihu" und "Cris" (auch Andere?) angefangen sind müssen fertiggestellt werden. Und - dass muss ich unterstreichen - Ich kann das nicht selber (alleine) machen. Ich brauche unterstützung und arbeitshilfe von euch anderen,
    Eine andera Alternative die ich vorschlagen will ist: einer von Mihu; Guppy oder Cris arbeiten als Projektleiter und ich als Mitarbeiter.


    Ich bin bereit!


    /MfG
    taagny / torpal
    Torgny Palm aus Stockholm, Schweden

  • Hallo Torpal und alle OLB-Interessierten,


    ich freue mich sehr! :-D
    Einmal über Deinen Vorschlag, an der Strecke weiterzubauen.
    Zweitens über die Reaktionen der Leute; ich denke auch, das Interesse ist recht ordentlich. :thumbup:
    Und schließlich über Deine Entscheidung, es anzugehen.
    Dafür gebührt Dir schon mal ein großes Dankeschön! :thumbsup:


    Ja Stichwort Kompromiß. Ich denke, der ganze MSTS ist ein Sammelsurium von Kompromissen, oder?
    Ich hatte ja meine Meinung zum Thema "Korrekte geografische Lage der OLB" bereits geschrieben.
    Sachsenlok hat zwar Recht, wenn er meint "Alles neu bauen" würde dieses Problem beheben, nur wie lange soll das dauern, und ist es den Aufwand wert, wenn es auch ein Kompromiß tun würde?


    Dann muß ich noch was richtigstellen. Ich habe im Zusammenhang mit der Strecke keinen Dank verdient, da ich nichts gemacht habe (außer getestet).
    Ich habe nämlich vom Streckenbau keine Ahnung, bin Aufgabenbauer, und das kommt ja erst ganz am Ende.
    An der Strecke gebaut haben meines Wissens mihu, Guppy, Thomsn1980, Kapitän13, DR Hennes und trainaholic (sorry wenn ich jetzt jemand vergessen habe!).


    Das bisher Geleistete einzubinden, erscheint sinnvoll und richtig.
    Und ich glaube auch, daß Teamwork die effektivste Methode ist.
    Die Idee mit dem Projektleiter hätte den Charme, daß man so die Fachleute etwas freispielen könnte und sie mehr Zeit hätten, um an der Strecke zu arbeiten.


    Stellt sich die Frage, was der Projektleiter für Voraussetzungen mitbringen und für Aufgaben erfüllen sollte.


    In diesem Sinne: packen wir´s an! :)


    Grüße Cris

  • @ Cris,


    gute Idee das Du dieses Thema neu sortierst. Danke


    Weiterbau ja , aber erst müssen wir die Strecke so fertig bekommen , das man auch gute Aufgaben bauen kann.
    Mein Vorschlag :


    Zittau mit Görlitz zu verbinden wird wohl in die Hose gehen. Ich würde vorschlagen entweder nach Cotbus oder nach Dresden zu bauen .
    Wie seht Ihr das ?


    evl. andere Vorschläge ? Richtung Ausland ?


    Wollen wir ne Umfrage machen ?


    Zu den Umbauten und das was noch viel wichtiger ist:
    1. Bahnhof Löbau
    2. Signale müssen alle überprüft werden . Schaut nur mal in den AE rein ( ohne nee Aufgabe zu bauen ) da sind gute 15 Signale gleich auf Grün. Ein Hinweis das da was nicht stimmt , das muss zu erst gemacht werden .

  • @ Guppy,


    richtig, das schrieb ja auch torpal, und da sind wir uns glaub ich alle einig.
    Verlängerung kann nur auf Basis einer funktionierenden Strecke gehen.
    Bzw. wir müßten schauen, was ev. parallel laufen kann.
    Wenn Guppy noch Reparaturen in bspw. Löbau macht, ob dann jemand schon woanders verlängern kann. (?)


    Natürlich darf mal geträumt werden, und da fällt einem immer gleich das Gewaltigste ein: durchgehender Schnellzug von Görlitz bis Dresden - ein Traum!
    Dort sollten wir aber auch knallhart sein und immer fragen:
    Haben wir eine reale Chance, das zu stemmen, oder ist das eine Nummer zu groß?
    Denkt dran, es soll eine Freewarestrecke bleiben, da können wir nicht einen vorhandenen Bahnhof Dresden Neustadt nehmen.
    Den müssen wir dann komplett selber bauen.
    Wer soll das leisten?


    Nur mal so als kritischen Denkanstoß ...


    Grüße Cris

  • Ja Dresden ist zu groß - leider ich traue mir das nicht vor allem schon alleine das Bahnhofsgebäude - auch das dürfen wir ja nicht einmal verwenden - es gibt aber ein sehr ähnliches Modell etwas kleiner - könnte also für Cottbus passen. Ich glaube ich habe das Objekt irgendwo auf meiner Platte.
    Die großen Bahnhöfe sind aber ein Problem schon wegen dem Objekt ( Haus ).
    Wie wärs von Bautzen nach Hoyerswerda KBS246 ? Da gibs auch nee D-Zug Bautzen - Berlin :rolleyes:


  • Bzw. wir müßten schauen, was ev. parallel laufen kann.
    Wenn Guppy noch Reparaturen in bspw. Löbau macht, ob dann jemand schon woanders verlängern kann. (?)

    Gemeinsames arbeiten an einer Strecke ist nur sehr bedingt möglich. Nur EINER kann am Schienenlayout arbeiten, da ja jede Anderung an den Signalen, Speedpost, Soundregionen, Straßen, Schienen und Straßenverkehr in der Schienendatenbank eingetragen wird. Ein ZWEITER kann lediglich in einer/n Freigegeben Word Dateien Statische Objekte setzen.
    Die Signalkonfiguration der OLB muß wie Guppy schon schrieb, generell erst korrigiert werden. An vielen Signalen ist ein VMax Signal vor dem Hauptsignal platziert. Dies ist natürlich falsch. Ich für meinen Teil habe 6 Monate Arbeit an der Version 2 bereits durchgeführt. Oberlausitzbahn. Nach vielen Versuchen die Version3 in meine Version2 mittels TSUtils einzumischen, hatte ich leider nie eine funktionierende Schienendatenbank erhalten, schade. Mann möge mir nachsehen, dass ich im Moment nicht nochmal von Vorne anfangen möchte.


    Gruß Jan

  • @ kapitän13,


    Du hast Recht - es kann nur immer einer an den Schienen und Signalen arbeiten , da man die Schienendatenbank erschwert aktualisiert bekommt.
    Ich habe es einmal geschafft - irgendwie hat es nachher geklappt . Ein 2. mal - oh je ich möchte es nicht noch einmal probieren. Nur an der Aktualisierung habe ich neen ganzen Tag verbracht - mindestens 20mal versucht.


    Aber es würde bedingt trotzdem funktionieren. Einer baut an den Gleisen - erst wenn der fertig ist - wird aktualisiert. Daten ausgetauscht . Zwischenzeitlich darf aber kein anderer ( der evl. dann auch noch mitmacht ) in dem selben Bereich arbeiten , also an dem selben World Abschnitt. Wenn immer die selben Signale und Schienenabschnitte benutzt werden ( die bis jetzt verbaut wurden ) braucht man auch nicht mehr die Schienendatenbank zu aktualisieren . Achtung : Gilt nur wenn einer alleine in einem Abschnitt baut.


    Das heißt also:
    Warten bis ich fertig bin mit meinen Änderungen an den Signalen und Schienen. Dann alles auf einen "Nenner" bringen. Und dann erst daran denken ans "weiterbauen".


    Wenn jetzt irgendeiner an einer World nee Veränderung macht - in der ich auch schon war - würde es nicht funktionieren.

  • Guten Morgen,


    ich möchte ein paar Gedanken zum Weiterbau äußern.


    1. Streckenauswahl


    Was bringt die Verlängerung nach Cottbus?
    Erst mal eine Menge Arbeit, da es ein großer Bahnhof ist.
    Aber sonst? Was hat Cottbus Besonderes, daß man sagen müßte: must have?
    Betrieblich ist zu sagen, daß Cottbus bereits Mitte der 70er weitgehend dampffrei war. Es war ein Eldorado russischer Diesellokomotiven, erst 120, später 130 – 132.


    Ich würde da eher dafür plädieren, die Dampflokhochburg Kamenz anzubinden, wo es bis Mitte der 80er dampfte (Bautzen-Bischofswerda-Arnsdorf-Pulsnitz-Kamenz mit der Option, später bis Hohenbocka-Brieske-Senftenberg zu verlängern).


    Auch die Querspange von der Grenze über Horka-Niesky-Hoyerswerda hätte ihren Reiz. Über sie lief sehr viel Güterverkehr, auch grenzüberschreitend.
    Diese Option werden wir aber wegen der erwähnten geografischen Probleme vergessen können. Schade aber nicht zu ändern.


    2. Gleise


    Bitte verwendet nach Möglichkeit Kreuzweichen (XTracks).
    Vorteile:
    • Realistische Nachbildung der Gleispläne möglich
    • Bessere Optik
    • Mehr Fahrmöglichkeiten


    Nachteil:
    Bogenfahrten nicht gegeneinander abgesichert, das muß der Aufgabenbauer aussteuern.


    3. Signale


    Guppy hat uns demonstriert, welch tolle Möglichkeiten Lichtsignale bieten. Das ist schön.
    Bitte reißt aber nicht alle Formsignale ab. Sie bringen ein besonderes, das eigentliche DR-Flair und sollten auf Nebenstrecken dominieren.


    Gruß & Dank Cris

  • Hallo


    bitte gebt zu bedenken, dass auch nicht alle Bahnhöfe mit Lichtsignalen ausgerüstet sind. Beispielsweise ist Zittau heute noch ein Bahnhof der seine Formsignale noch nicht verloren hat.


    Was für Signale wo stehen, bedeutet ziemliche Recherchearbeit (sehe ich auch an Ostsee3 und LHMS), aber es bringt das originale bedeutend genauer rüber


    grüße

  • OK! Ich habe alle Vorschläge und Meinungen gelesen. Es bedeutet dass ich warte mit meinem Einsätze bis alle Angefangenen Arbeiten abgeschlossen sind!
    Ich bitte auch Thomsn1980, Kapitän13, DR Hennes und trainaholic (sorry wenn ich jetzt jemand vergessen habe!). um Entschuldigung dass ich nicht wusste das ihr auch dabei im Umbauen Teilnehmt.


    Die Karte hier unten zeigt die Aktuelle Gebiet des OLB v 3.
    Strecken in grün sind die jetzt vorhandenen Teile.
    In orange sind die Streckenteilen die ich ausgebaut haben möchte.


    Was sagt ihr dazu?


    [Blocked Image: http://kunifuchs.de/burningboard/wcf/images/photos/thumbnails/small/photo-369-87806dba.jpg]


    Ich melde mich wieder wenn es so weit ist...


    Bis dann:
    MfG
    torpal / taagny aus Stockholm, Schweden.


  • Ich bitte auch Thomsn1980, Kapitän13, DR Hennes und trainaholic (sorry wenn ich jetzt jemand vergessen habe!). um Entschuldigung dass ich nicht wusste das ihr auch dabei im Umbauen Teilnehmt.

    Hallo torpal,
    hier liegt glaube ich ein Missverständnis vor.
    Ich habe nicht an dem Umbau teilgenommen, lediglich habe ich DR-Hennes einen Tip zur Lösung des 0Kmh Problems gegeben.
    Wünsche dir viel Erfolg beim Weiterbau, falls Du mal nicht weiterkommst schick mir eine PN, vielleicht kann ich Dir auch einen Tip geben.


    Gruß


    trainaholic

  • Hallöchen,


    es freut mich zu lesen das man sich nun etwas intensiver mit dem Thema beschäftigt.
    Interessant auch die Ideen und Bedenken. Ich selber kann da wenig mitreden.


    1. ich bin froh das ich den Aufgabenbau ein wenig blicke
    2. Auch als gebürtiger Ossi, war ich nur einmal in Cottbus und auch nur mit meiner
    DR-Freifahrt, weil ich müde war und noch nicht heim wollte von der WE-Rundfahrt. Man konnte im Eilzug
    Leipzig-Cottbus super im Abteil schlafen. Ich war noch nie in Zittau, Görlitz oder Bautzen
    (Görlitz nur mit Nachtschnellzug ins Ferienlager nach Polen) Das einzige wo ich mal stand, war Löbau
    am Bahnsteig. Ich selbst kann leider nichts beitragen, was ich irgendwo schade finde.


    Dennoch würde zumindest auch ich versuchen zu unterstützen,wenn es geht.


    Auf alle Fälle drücke ich die Daumen für das Projekt und habe echt großen Respekt vor Eurer Arbeit.
    Nun aber ersteinmal die V3.1 installieren... ^^ Vorab,Danke dafür


  • Auch hier wird es Probleme geben - auch wegen der Aktualisierung ( siehe Beitrag 6 und 7 ). Aber es gibt ein kleinen Lichtblick - ein DR Formsignal funktioniert, und kann verwendet werden - wird auch so von mir berücksichtigt.



    Aus diesem Grund geht auch nicht eine Kreuzungsweiche einzubauen. Hierzu muss die Schienedatenbank auf jeden Fall neu gemacht werden. Ich probiere es aber nochmal - es hat ja einmal bei mir geklappt - mal sehen was passiert.

  • Hallo torpal,


    Du hast einen fundierten und konkreten Vorschlag gemacht, wie Du die OLB erweitern würdest.
    Vielen Dank dafür :-D und sorry, daß ich jetzt erst darauf antworte. In der Woche ist man mit Familie, Beruf etc. oft so in der Rolle des "Gehetzten", daß ich mir solche strategischen Sachen gern fürs Wochenende aufhebe.


    Ich finde den Vorschlag sehr gut.
    Du wirst Dir die geografische Lage genau angeschaut haben und aus Deiner Erfahrung gut überlegt haben, was machbar ist.
    Ich denke, daß durch die geplanten Abschnitte das Netz geschlossen wird und sich gerade für Aufgaben nach Originalfahrplan die Möglichkeiten enorm erweitern! :thumbup:


    Danke für diesen Vorschlag.
    Viele Grüße Cris

  • Hallo Jungs,


    habe mich eben mal wieder interessiert eingelesen - zu mehr fehlt mir leider die Zeit. Ich möchte daher auch nur kurz auf die Frage bis wohin verlängert werden soll, eingehen. Chris schrieb, daß Cottbus nicht sonderlich attraktiv wäre, da ab Mitte der 70er fast dampffrei. Das ja so nicht ganz richtig. Klar, Cottbus war DAS Mekka der 132. Aber eben auch noch jede Menge, meist 52er waren hier unterwegs, denn bekanntlich wurde das Öl vom Großen Bruder ab den 80ern auch für uns richtig teuer.


    Wie ich das gesehen habe, ist Cottbus auch aus Streckenbau-Sicht recht mittelfristig und mit vertretbarem zeitlichen Aufwand zu erreichen. Cottbus bietet so dann auch die Möglichkeit, ganze Betriebsabläufe korrekt darzustellen. Es muß ja kein Fernzug sein, aber eben auch die P- und E-Eüge wurden entweder in Cottbus gebildet oder, wenn sie aus Berlin kamen, umgespannt, Wagen aus-/zugesetzt usw. Also aus der Sicht des Aufgabenbauers und später auch des Spielers, scheint es sinnvoll, eine Aufgabe in Cottbus zu starten. Und da ich den Chris recht gut kenne und er gerne einige Schmankerln verbaut, wie Restaurieren, Bremsproben, Papiere bei der Lokleitung holen, Rangierfahrten usw. usf., könnte Cottbus trotz Diesel-Dominanz auch für ihn interessant sein. Kamenz ist ja noch nicht mal annähernd angebunden und würde auch nur halbherzig sein, würde man nicht weiterbauen bis Senftenberg.


    So, vielleicht ist meine Einlassung schon längst gegenstandslos, dann wünsche ich aber trotzdem noch gutes Gelingen weiterhin.

  • Guten Morgen torpal,


    zunächst einmal herzliche Weihnachtsgrüße nach Schweden!


    Die Arbeiten an der OLB kommen dank Guppys unglaublicher Arbeitsintensität gut voran.
    Z.Z. sind wir mit einem kleinen Team dabei, die Funktionalität des ersten Teils der OLB 3.2 zu testen (neu eingebaute Gleisverbindungen und Werksanschlüsse, neu gesetzte Signale etc.).

    Was ich im Zusammenhang mit Deinen geplanten Streckenerweiterungen mal ansprechen wollte.
    Möchtest Du in Anlehnung an das Vorbild oder als Fantasiestrecke bauen?
    Falls ersteres zutrifft, verfügst Du über Unterlagen, die als Grundlage für den Bau dienen können?


    Ich frage deshalb, weil mehrere Leute hier aus dem Forum, mich eingeschlossen, relativ nah an den geplanten Streckenabschnitten wohnen.
    Da könnte man mittelfristig das eine oder andere machen.
    Es wäre gut, wenn wir uns dazu bei Gelegenheit mal verständigen könnten. ;)


    Weiterhin schöne, erholsame Feiertage wünscht
    Cris

  • Hallo Cris


    die meisten Gleispläne für die Bahnhöfe gibt es im Internet


    Bischofswerda:
    http://sporenplan.nl/figuren/t…haal/dr-bischofswerda.jpg


    Neukirch (Lausitz) Ost
    http://eythra.de/bf/neukirch_lausitz_ost.gif


    Neukirch (Lausitz) West
    http://eythra.de/bf/neukirch_lausitz_west.gif


    Wilthen
    http://sporenplan.nl/figuren/t…/db_schaal/dr-wilthen.jpg


    den Rest kann man bei Gernot Lüdemann kaufen
    http://www.gleisplaene-archiv.de/archivliste.php


    grüße Johannes

  • Hallo Johannes,


    danke, das ist gut.
    Nur kann es vielleicht nicht schaden, wenn man markante Dinge aus dem Umfeld mit berücksichtigt.
    Ein Gleisplan allein macht noch kein MSTS-Addon.
    Mir ging es aber auch um das, was zwischen den Bahnhöfen ist.


    Ich glaube, das wäre auch im Sinne von Ungarnfan. ;)


    Grüße Cris

  • Hallo torpal,


    ich bin absolut begeistert von deiner Idee.
    Solltest du noch Fotomaterial von dem Abschnitt Bautzen-Bischofswerda und auch Großpostwitz - Bautzen benötigen, könnt ich dir anbieten aktuelle Fotos der Bahnhofsgebäude und der Strecke anzufertigen.
    Ich wohne in der Ecke und benutze den Streckenabschnitt Seitschen - Bautzen recht oft im Berufsverkehr, auch die anderen Streckenteile kann ich recht unkompliziert erreichen, also wenn du noch an Fotomaterial Interesse hast, würde ich mich mal in die Spur machen.


    Grüße und gutes Gelingen


    DR Hennes


    PS.: Zum fehlenden Bahnhof Singwitz auf der Strecke Großpostwitz-Bautzen gibt es hier einen akuraten Gleisplan von '69: http://gleisplaene.de/galeriez…recke-05/singwitz1969.jpg, leider fehlt hier die Anschlussbahn zum Sprengstoffwerk Gnaschwitz durchs Spreetal. Ich werde morgen noch die Buchfahrplandaten für die Strecke nachreichen. ;)

  • Hallo Torpal,


    so wie versprochen hier zunächst der Buchfahrplan 1984/85, ich hab och mal den Nahgüter nach Großpostwitz abfotografiert da hier Lage und Betriebsmodalitäten der Anschlussbahn zum Sprengstoffwerk abgebildet sind.
    Ich bitte die Qualität zu entschuldigen, da der Scanner den Betrieb verweigert habe ich die entsprechenden Stellen schnell abfotografiert.


    [Blocked Image: http://www.shapeloft.com/image…image-294380-582b6453.jpg]
    Hier der Buchfahrplan für den Abschnitt Bautzen - Großpostwitz [-Löbau] [-Wilthen]
    [Blocked Image: http://www.shapeloft.com/image…image-294381-d6661ee8.jpg]
    Der angesprochene Nahgüter zum Sprengstoffwerk


    Desweiteren möchte ich dir diese Bilderdokumentationen von Robert Heinzke ans Herz legen:


    http://www.oberlausitzer-eisen…ingwitz/seiten/index.html
    Hier eine wunderbare Sammlung von Detailaufnahmen rund um den Bahnhof Singwitz


    http://www.oberlausitzer-eisen…bautzen/seiten/index.html
    Streckenfotos vom Zustand 2004, entstanden bei einer Bahndammwanderung von Großpostwitz nach Bautzen. Nach wie vor sind viele Relikte des Anschlussnetzes in Singwitz zu erkennen


    http://www.openrailwaymap.org/?lang=de&lat=51.13635890615746&lon=14.423203468322752&zoom=14&style=standard
    Abschließend möchte ich zwecks Umgebungsgestaltung die Seite openrailwaymap.org empfehlen, hier lässt sich der Trassenverlauf wunderbar in Kombination mit den obigen Fotos nachvollziehen.
    Leider wurde hier die Anschlussbahn zum Sprengstoffwerk nicht eingezeichnet, liegt wohl auch daran das die Gleise anfang des 00-Jahrzehnts restlos entfernt wurden.


    Grüße aus der Lausitz


    DR Hennes