Probleme mit der Dampfkupplung

  • Hallo,


    da es gerade in dem gestern abend eröffneten Thread um ein ähnliches Thema geht, häng ich mich hier gleich mal dran.


    Ich verwende die Dampfkupplung von TSW, und dabei treten folgende Probleme auf.


    1. Verwendung im Spielerzug
    Dabei kommt es zu einem seitlichen "Zittereffekt" der Wagen um die Gleisachse. Fazit: Verwendung nicht möglich.


    2. Verwendung in KIs
    Hier kommt es schlicht zur Entgleisung.
    Ausnahme: die sogenannten Pseudo-KIs = stehende Züge, dort kann man die Dampfkupplung schön anwenden.


    Fragen:
    1. Hat jemand eine Idee, wie man das Problem beseitigen kann?
    2. Hat jemand Erfahrungen mit einer anderen, im Netz verfügbaren Dampfkupplung, wo solche Probleme nicht auftreten?


    Gruß & Dank
    Cris

  • Hallo Chris,


    das Problem ist schon seit Ewigkeiten bekannt. Wir hatten uns schon darüber ausgetauscht, als GR9 ein halbes Jahr auf dem markt war und ich eine Winterfahrt mit 3achser-Rekos zusammengebastelt habe. Das "Zittern" des Zuges konnte man vermeiden, in dem man in der Aussenansicht einen anderen Wagen als Bezugpunkt in seinem Zug auswählt. Z. B. Taste 3, da darf dann nicht der letzte "Wagen" der dann die Dampfkupplung ist, ausgewählt sein, sondern der Folgewagen.


    Damit aber nicht genug. Ein weiteres Problem bei der Dampfkupplung: Eine gespeicherte Aufgabe ließ sich nicht mehr neu starten.


    Ich habe das Problem damals nicht mehr weiterverfolgt und Du glaube ich auch nicht. Vielleicht hat so ein eng- und wag-Guro wie Augurex eine Meinung dazu?! Irgendetwas muß diesem "Dampfwagen" fehlen, daß er zittert und in KI's entgleist bzw. Neustarts gespeicherter Aufgaben nicht mehr zulässt.


    Hier ist die Diskussion noch einmal nachzulesen: http://forum.german-railroads.de/index.php?page=Thread&threadID=2563


    Edit: Schon mal bei Tschechen oder Polen nachgefragt? Ich erinnere mich noch sehr gut an ein Video polnischer TSler, in dem ein Zug durch Schneetreiben raucht, umhüllt von einer "Schneewolke". Das ganze wirkte ziemlich echt. Es würde mich nicht wundern, wenn einige Eurer tschechischen TS-Kumpel einen Lösungsansatz abgeben können.

    Grüße, der Ostseestern


    Justitia in suo cuique tribuendo cernitur

  • @ Ostseestern,


    daß sich gespeicherte Aufgaben nicht starten lassen, liegt daran, daß in der eng ein Fehler ist.


    Ich zitiere mal meine Lies mich zur Aufgabe Ex 157 auf PT35:

    Quote

    Achtung, Type in der eng (Zeile 4) ändern in Engine!


    Wenn man diese kleine Korrektur vor Aufgabenstart vornimmt, ist das Problem erledigt.


    Grüße Cris

  • Hallo Chris,


    mit "nicht mehr weiterverfolgt" meinte ich die gesamte inhaltliche Thematik, also nicht nur das störrische Verhalten bei gespeicherten Aufgabenständen. Letzteres ließ sich bei einer GR9-Aufgabe aber bis heute nicht abstellen - auch nicht nach der einfachen Korrektur der eng. Mich würde ja wirklich interessieren, wie das die Polen handhaben. Das genannte Video kann ich jetzt nicht finden. Auf alle Fälle war der ganze Zug von einer feinen Schneewolke umhüllt. Das sah echt gut aus.

    Grüße, der Ostseestern


    Justitia in suo cuique tribuendo cernitur

  • Hallo,


    wie man sieht, bin ich schon seit einiger Zeit an dem Problem dran, habe aber noch keine bessere Lösung gefunden.
    Es muß außer der Dampfkupplung von TSW auch noch andere geben, nur bisher konnte mir niemand eine andere zu Testzwecken zur Verfügung stellen bzw. einen Link nennen, wo man die bekommt.


    Grüße Cris

  • Cris, ich habe 2 in Gebrauch. Die eine aus Dampfkupplung.zip und die andere aus Kupplungen.zip (sollte die vom TSW sein)


    Im erstgenannten ist ein unsichtbares Shape verwendet worden, kann mich aber echt nicht mehr daran erinnern wo ich sie herhabe... Die vom TSW verwendest du ja im "D378", richtig?

  • So, kurz vorm Schlafengehen nochmal was zur Dampfkupplung: Die einzige, die richtig funktioniert, war die "Dampfkupplung". Meine Variante ist ein wenig manipuliert, läuft dafür aber perfekt. Ein paar Anpassungen habe ich dann noch mit Augurex und Essgee vorgenommen. Wo die ursprüngliche Variante her kommt, kann ich nur noch vermuten. In einem vorhergehenden Beitrag schrieb ich, dass die Polen schon vor Jahren in Schneewolken eingehüllte Züge fahren konnten - und das sah dazu noch ziemlich gut aus. Kurz nach einem gezeigten Video und mehreren Threads in einem polnischen Forum erschienen dann plötzlich auch bei uns dampfende Reisezugwagen. Zufall? Ein Schelm, welcher Böses dabei denkt. Eine funktionierende Downloadquelle für die Dampfkupplung habe ich jetzt nicht finden können, aber den Videolink zu dem MSTS-Video aus Polen aus dem März 2009.[video]

    [/video]

    Grüße, der Ostseestern


    Justitia in suo cuique tribuendo cernitur

  • Guten Abend,


    danke für die Info´s!


    @ Caschi,


    ich habe die Dampfkupplung schon in mehreren Aufgaben verwendet, vorbehaltlich der im Eröffnungsbeitrag beschriebenen Einschränkungen.


    Das bedeutete konkret beim Ex 157 Teil 1, daß ein am ESIG Erfurt, also kurz vor Aufgabenende begegnender Personenzug eine filmreife Entgleisung hinlegte.
    Folge: Aufgabe beendet, Waggon entgleist.
    Folge für Aufgabenbauer: das Ganze nochmal von vorn, bitte. :D


    Grüße Cris

  • Hallo Chris @ all,
    kämpfe immer noch mit meinem Rollmaterial um die Aufgabe Ex157 Teil 1 zum laufen zu bekommen. Dabei ist mir in diesem Zusammenhang aufgefallen, das der TS die Dampfkupplung als führende Lok bemängelt, weil das Cabview fehlt (hier ist die Dampfkupplung vor der 52)
    Und noch was ist mir aufgefallen, was aber auch logisch ist:


    [Blocked Image: http://th3.bilder-hochladen.tv/XXqTPC3V.jpg]


    die Wagen haben keine Zugschlußbeleuchtung. Mit einer speziellen "Letzter Wagen wag-Datei", bei der in den Lichteinträgen die Unit-Einträge gelöscht sind, sieht es dann so aus:


    [Blocked Image: http://th3.bilder-hochladen.tv/griC6Brs.jpg]


    Grüße vom Freckel

  • Hallo Freckel,


    das der TS die Dampfkupplung als führende Lok bemängelt, weil das Cabview fehlt

    in dem Fall bedeutet TS wohl Train Store. ;) Ja dieser Kollege erzeugt für alle Zugverbände, bei denen die erste *.eng kein Cab hat, eine kleine Notiz, also auch für alle Zugverbände, die von einer Blindlok angeführt werden.


    die Wagen haben keine Zugschlußbeleuchtung. Mit einer speziellen "Letzter Wagen wag-Datei", bei der in den Lichteinträgen die Unit-Einträge gelöscht sind, sieht es dann so aus

    Richtig, das war mir auch aufgefallen. Ist auch irgendwo logisch.
    Klasse, daß Du auch dafür eine Lösung gefunden hast. :thumbup:


    Grüße Cris