Optimaler Pc - für den kleinen Geldbeutel

  • hallo freunde,


    ich habe mir gedanken darüber gemacht - welche komponenten man benötigt - um recht zufrieden
    auf einem pc - msts mit flotten fsp zu fahren - in meinem fall - für den schmalen geldbeutel.


    ich nutze dafür gebrauchte rechner von ebay,
    mit etwas glück bekommt man


    einen pc mit dualcore von amd , mainboard am2 /am2+ , bus1000/800
    2 x 3,2 ghz
    festplatte
    ddr2 ram - es sollten 800mhz riegel sein
    450w netzteil


    zwischen 90 und 120 euronen,


    dazu benötigen wir noch eine recht flotte grafikkarte,
    ich habe mich für die
    ati 6670 -asus oder gigabyte- entschieden.
    sie ist - momentan - die einzigste grafikkarte mit nur 66w stromverbrauch
    und taktet unter ddr3
    mit 800mhz/1800mhz
    was mir beim msts aufgefallen ist - schatten, fahrleitungen, darstellungen - ändern kaum die fps....
    die sichtweite ist der punkt - experimentiert mal mit 500m, 1000m, 1500m, 2000m
    bei einer guten grafikkarte müßtet ihr bei 500m 60 bilder haben,
    bei 2000m - je nach standort - 50 bis 30


    mit dieser oder ähnlicher kombination,
    habt ihr für etwa 200 euro


    ein recht flottes system mit angenehmen fsp, allzeit gute fahrt :)
    bsp
    erfurt - halle
    erkundungsmodus
    br 243 mit schnellzug
    alle optionen auf hoch
    ausfahrt gleis 5


    fsp 48-52 an kritischen stellen 30-35


    grüße chris

  • hallo alexey,


    danke für deine antwort. nun - mit intel habe ich mich leider noch nicht beschäftigt - außer dem damaligen p4 - grins.
    kannst ja gern ein paar infos dalassen, man ist immer neugierig.
    mein bruder hatte mir vor vielen jahren einen älteren amd rechner aufgebaut, single 2,2 ghz....als einstieg :D
    aber leider ist der für den msts, nebst heutigen add ons zu langsam.
    jahre später kam ich per ebay an einen amd x2 6400+ blackedition,
    den habe ich von 3,2 auf 3,4 ghz hochgetaktet....was für den msts ausreicht,
    man hat ja 2 kerne. ;)
    kommen wir zur grafik - ich hatte mal eine geliehene geforce gtx 550ti drin - da gingen alle fps in den keller,
    vermutlich, da mein rechner mit 800er ddr2 auskommt :?: :?: :?:
    konnte mir bis jetzt niemand sagen....
    meine damalige 8800, 9800gt wurde sehr warm, hatte eine große stromlast - 105 watt - und war deutlich langsamer,
    als meine aktuelle ati 6670.
    der msts stellt eine ganz andere anforderung an die grafik - anders als beim egoplayer oder adventure,
    denn er muss hochwertige fahrzeuge darstellen - und nach vorn eine komplette 2000m landschaft aufbauen,
    hinten abbauen, also sind fetter grafik-ram und flotte takt frequenzen von nöten, karte unter 512mb sinnlos.
    bitte um berichtigung - sollte es nicht stimmen....


    eine nächste steigerung wäre die 6770 oder 6850....
    das sind ddr5 karten und ziehen viel saft aus der dose.
    ich denke - wer ein board mit flotten ddr3 hat - wird mit der 6770 viel freude haben,
    viele nvidia karten sind einfach nur energieschlucker, karten weit über 120watt....ich weiss nicht....


    lg chris

  • mein sohn bekam von seiner mutter als geschenk


    q-core x4 3,4 ghz
    board mit 2000 fps
    4 gb ddr3
    geforce gts 450
    windows 7


    als wir den msts installierten - war ich erschrocken - kaum fps ;(


    meine fragen an euch....


    kommt der msts mit windows7 nicht klar,
    oder mit 4 kernen,
    ist das system zu fett....


    über hilfen wäre ich sehr dankbar. lg chris

  • Basierend auf einigen Vorschlägen der " Füchse " . Habe ich mir meinen TS - PC zusammengestellt, es ist ein Intel Core i 3 -2120 , 3,3 GHZ mit einer ATI 5450 . Die FSP ist fast immer zwischen 30 - 60 in Bahnhöfen und " Cris " oder "Frank" Aufgaben noch nie unter 23 . Das betrifft ach die SOB oder die Rübelandbahn. Den einzigen Fehler den ich bei der Auswahl zu ließ war , das ich mich nicht um eine etwas bessere Soundkarte gekümmert habe, somit abe ich nach wie vor einige Klangprobleme in bestimmten Bereichen.


    Schönen Sonntag Andreas

  • Basierend auf einigen Vorschlägen der " Füchse " . Habe ich mir meinen TS - PC zusammengestellt, es ist ein Intel Core i 3 -2120 , 3,3 GHZ mit einer ATI 5450 . Die FSP ist fast immer zwischen 30 - 60 in Bahnhöfen und " Cris " oder "Frank" Aufgaben noch nie unter 23 . Das betrifft ach die SOB oder die Rübelandbahn. Den einzigen Fehler den ich bei der Auswahl zu ließ war , das ich mich nicht um eine etwas bessere Soundkarte gekümmert habe, somit abe ich nach wie vor einige Klangprobleme in bestimmten Bereichen.

    Das ist ja interessant ! HD5450, das ist praktisch dasselbe Leistungsniveau wie meine HD4350 mit Übertaktung ! Und trotzdem viel bessere Bildraten - da sieht man mal, was die CPU ausmacht ! Gut zu wissen -- da werde ich wohl doch mal eine neue CPU einpflanzen müssen, aber die alte Grafikkarte kann ich wohl getrost behalten.


    Aber was heißt "bessere" Soundkarte ? Welche Karte bringt heutzutage schon noch ihren eigenen Speicher mit ?

  • Für den MSTS ist eine schnelle CPU besser als eine Super-Duper Graka. Er kann eh die Features nicht nutzen.
    Besser ist es den PC von Hintergrundaktivitäten frei zu halten. Updater, Indizierer etc. pp.
    Das alles bremst sehr aus und kann sogar zu heftigen Abstürzen führen, da Windows allen Netzwerkvorgängen oberste Priorität einräumt.
    Baertram

    Nur weil es in den sechzigern kaum Farbfotos gab - heißt das nicht das die Zeit farblos war.

  • Ein sehr wichtiger Punkt " die Hintergrundaktivitäten" mit dem Netz , Deshalb schalte ich beim - Fahren - alles aus.


    Thema Soundkarte: die Soundkarte kommt teilweise mit dem verschiedenen Sound Frequenzen nicht klar und es ent steht ein nicht natürlicher Sound. Darauf hatte ich aber beim Kauf nicht geachtet.


    Gruß Andreas

  • hallo freunde,


    nicht nur die cpu....auch die grafik....spielen eine rolle !


    als ich vorher meine ngf 9800gt drin hatte, waren die fps geringer als jetzt,
    trotz - dass die 9800er mit 192 statt 128 bit wandelt,
    die flottere 550 gtx ging ganz in den keller....


    meine vermutung, der chip takt ist die lösung....die 9800 gt taktet mit 590mhz....die 6670 mit 800mhz,
    es könnte sein, dass arbeitsspeicher passend oder synchron zum chip takt der grafik flitzen sollten,
    obwohl man im laden meint, das wäre unsinn. tja - wenn das unsinn wäre - sollte doch eine ddr5 grafik flotter sein....
    ist sie aber nicht.... :?:
    weil der bus vom board nur mit 800mhz flitzt.... :?:


    unterschiedliche frequenzen bremsen sich offenbar gegenseitig aus....
    ich habe viel herumgefummelt....und vermute, man benötigt ein insich stimmiges system.


    prozessor-bustakt-ram-chiptakt-bei mir läuft alles auf 800mhz.

  • Hallo


    ja man sollte ein aufn ander abgestimmtes System haben.


    Ich mit meinem nicht modernen System aus nem Dual Core Pentium und ner Geforce 310 erziele Frame raten bis 60 fps mit DB Tracks noch bia 40


    Zufinden sind die Daten unter heinis Fred Eure SImPC´s


    grüße Johannes

  • es gibt 2 downloads im netz, zwei mini programme,


    cpu z , gpu z


    http://www.chip.de/downloads/CPU-Z_13011109.html

    http://www.chip.de/downloads/GPU-Z_29079230.html


    diese zeigen die komponenten im rechner an.


    man kann sich auch informieren auf der seite http://www.pc-erfahrung.de/


    wichtig ist zu wissen,
    was hat man für ein mainboard, welchen prozessor, welche art rams ddr1 ddr2 ddr3....wie schnell sind diese....
    welches grafikkarten modell ist verbaut....
    und nicht zu vergessen - das netzteil - was den kompletten rechner versorgt.

  • platz1
    quadcore

    super board 2000/1000 mhz bus
    ddr3 - über 1000mhz
    flotte ddr5 grafik
    ich vermute.... :wink:
    - volle fps -

    platz2
    dualcore

    mittelklasse board 1000/800mhz bus
    ddr2 800mhz
    ddr3 grafik - 800mhz
    für den msts zufriedenstellend :wink:
    - 45 bis 60 fps -


    platz3
    p4 oder amd 1 kern
    älteres board 750/200mhz bus
    agp grafik....
    ddr1
    - 18 bis 24 fps -
    reicht gerade aus - etwas ruckelnd - bild bleibt oft wenige sec stehen - für ältere add ons.
    ddr2
    - 25 , 35 , 40 fps-
    durch die schnelleren riegel - etwas beweglicher :wink:


    fazit
    1 - wer sichs leisten mag und kann - best -
    2 - für den schmalen geldbeutel - zufrieden bis sehr gut -
    3 - nur als notlösung - anfänger mit wenig finanzen -

  • Finde ich sehr interessant Chris, da ich von dieser Thematik Takte und Frequenz keine Ahnung habe. Frage wo überprüfe ich bein Win 7 meine Syncronisation der Takt Frequenz ? Schönen Abend Andreas

    Das ist Hokuspokus und moderner Aberglaube.


    Die schlechte Performance neuerer nvidia-Karten bei MSTS liegt an den fehlerhaften Treibern. Ati-Karten mit GDDR5 funktionieren tadellos und schnell.

  • hallo alexey,


    das wusste ich nicht - danke - für den super tip. :)
    also
    machen ati karten mit ddr5 keine probleme unter verwendung von ddr2 rams.
    aber
    wenn das board nur einen 800mhz bus freigibt ;( :?: :?:


    Es gibt viele verschiedene Bussysteme innerhalb eines PCs, die alle unterschiedlich schnell sind und unabhängig voneinander arbeiten:


    - PCI-Bus mit 66 MHz
    - Speicherbus CPU - RAM mit 66 (Pentium I) bis 1333 MHz oder mehr (aktuelle PCs)
    - PCIe-Bus mit 2,5, 5 oder 8 GHz, je nach version
    - Speicherbus GPU - GRAM mit 60 - 6000MHz (effektiv) und mehr
    - SATA-Bus, EIDE, etc.
    - ...


    Der schnelle Speicher auf der Grafikkarte ist unabhängig von der ganzen übrigen Peripherie von Vorteil, weil er eben vor allem der Kommunikation und Zusammenarbeit mit der GPU dient.


    Beispiel: MSTS läuft. Die Texturen, Shapes, Worlddateien etc. für den Routenabschnitt sind alle längst im RAM und im VRAM geladen. Jetzt Kamera 4 - der Zug kommt auf die Kamera zu und rauscht vorbei. Die GPU braucht für die Darstellung auf dem Bildschirm jetzt ganz schnell alle Texturen der Reihe nach aus dem VRAM -- ist das VRAM nicht schnell genug oder zu schmal angebunden (nur 64-bit bei Billigkarten), oder beides, dann ruckelt die Darstellung und die Bildrate bricht ein - auch wenn die GPU eigentlich genügend Reserven hätte, sie bekommt einfach nicht schnell genug ihre Daten. Eine teuerere Karte hat eben schnelleres GDDR5 und breitere Busse (128-bit oder mehr), und die Daten flutschen um ein vielfaches schneller zur GPU und zurück - die Bildrate steigt.


    Natürlich muß beim MSTS auch die CPU Schwerarbeit leisten, es nutzt also wenig, ein uraltes System mit einer teueren Grafikkarte aufzurüsten, da dann die CPU den Flaschenhals darstellt und sich die Karte nur langweilt.


    Am besten ist für den MSTS eine möglichst potente CPU -- Taktrate ! Und der CoreDuo schlägt AMD in der Performance pro MHz ganz deutlich - um die Leistung eines CoreDuo mit 3,4GHz zu erreichen, müßte ein Athlon X2 mit 4,0GHz takten ! Also zur Zeit klare Kaufempfehlung für Intel. Die Grafikkarte muß dann nicht die allerteuerste sein, sollte aber solide, obere Mittelklasse sein -- DDR2 und 64-bit Speicherbus sind einfach zu langsam ! Gerade im Hinblick auf ORund andere Simulationen kann man hier natürlich auch in die Vollen gehen, muß aber nicht sein für den MSTS.

  • hallo alexey,


    besten dank für all deine ausführungen - wieder dazu gelernt :wink: super :)


    das würde in meinem fall jedoch bedeuten...
    neuer kern -intel-
    neues board
    ddr 3
    neue grafik
    neues netzteil....


    komplett neuer rechner :lol: :lol: :lol:


    das erinnert mich an den witz,
    habe neulich meine schuhe zum schuster gebracht, er meinte...hm...sie brauchen
    neue sohlen
    neue absätze
    ringsherum neues leder
    neue einlagen
    aber - die schnürsenkel sind noch gut.... :lol: :lol: :lol:

  • hallo alexey,
    das würde in meinem fall jedoch bedeuten...komplett neuer rechner :lol: :lol: :lol:

    Du wirst lachen, ich stehe soeben vor derselben Entscheidung: Den alten AM2-Kasten - an dem ich wirklich hänge, ist ein wunderschöner BTXer - mit einer AM2+ oder AM3-Doppelkern-CPU aufmotzen, also etwa Athlon II X2 270 mit 3,4GHz, oder komplett neuen (gebrauchten) Intel-Rechner mit Core2Duo kaufen (3,0GHz Core2Duo = 3,53GHz AMD X2, 3,16GHz Core2Duo = 3,71GHz AMD X2).


    AMD aufrüsten:
    - 70,-- Euro für die CPU
    - 3,-- Wärmeleitpaste
    - 1,-- Spiritus
    - 3 Flaschen Bier
    - 3 Stunden Zeit (komplizierte, riesengroße BTX-Kühlerkonstruktion, kein ATX-Standard !)
    - und dann das bange Zittern: Funktionierts oder nicht ? Und wenn nicht, warum nicht ? Liegts am Board, an der Kühlung, der CPU oder hab ich sonst was falsch oder gar kaputt gemacht ? :cry:


    Intel neu kaufen:
    - 120 - 300,-- Euro für den neuen Gebraucht-PC, komplett
    - keine Arbeit, kaum Risiko
    - das AMD-System bleibt mir als solider Zweitrechner erhalten


    Und da die Euros demnächst sowieso wertlos werden, denke ich werde ich mal was investieren ... was man hat, das hat man. 8-)

  • Hallo in die Runde,
    ohne jetzt auf das "Optimaler PC für den kleinen Geldbeutel" ein zu gehen: Aufrüsten hab ich auch eine Weile praktiziert, solange wie es sich um RAM handelte auch kein Problem. Aber neue CPU kann schon ins Auge gehen: Hauptplatine passt nicht oder die Stromanschlüsse des Netzteils und so weiter und so fort. Solche Aufrüstversuche sind bei mir nie billiger geworden als ein vergleichbarer PC aus dem Internet. Da gibt es auch preiswerte und leistungsfähige Rechner, ohne Software (die man eh nicht braucht - weil man schon hat) die für den MSTS ideal sind.
    Grüße vom Freckel