trainaholic Aufgabe Werksverkehr auf der Strecke BIGGETAL 2006

  • Seit gegrüßt Füchse, jetzt ein paar Worte zu Bernhards (trainaholic) Aufgabe Werksverkehr.


    Bin ehrlich die Strecke GR BIGGETAL Edition 2006 hatte ich schon in mein Archiv eine externe Festplatte verschoben. Deshalb freute ich mich diese zwei Acts installieren zu können. 30 Freeware Fahrzeuge tangierte mich nicht weiter, da ich meinte alles schon einmal genutzt zu haben. Das war ein Denkfehler, denn mir fehlten 12 Fahrzeuge. Denn es zeichnet die Aufgabe durch sehr charakteristisches Material aus. Mir hat die Aufgabe Spaß gemacht zu rangieren und ein paar km auf dieser Strecke zu fahren, sowie die Dialoge zwischen den beiden Eisenbahnern Kalle und Rolli zu lesen. Man sollte nicht zu viel trödeln, und aus Neugier noch eine Betriebsbesichtigung der Firma Jung unternehmen, dann passiert ein schwerer Güterzugunfall, den die beiden Hauptdarsteller der Aufgabe nicht überleben dürften. Es passierte mir. Bernhard eine Bitte habe ich das du deine Freeware Fahrzeuge verlinkst, oder sie so bezeichnest das sie kopiert in die Suchfunktion des entsprechenden Servers eingetragen werden können. Teilweise war es Ok. Ansonsten eine schöne, interessante kleine Aufgabe.
    Danke Andreas

  • andreas-pz ,


    zuersteinmal freut es mich natürlich, das Dir die Aufgabe gefallen hat.
    Allerdings hatte ich gar nicht vor, die beiden Eisenbahner ins Jenseits zu befördern, bei mir haben sie ihre Schicht überlebt. :)
    Aber im Ernst: ich glaube, auf dem Weg nach Betzdorf wirst Du die Höchstgeschwindigkeit der kleinen T3 von 30 Kmh im Gefälle um einiges überschritten haben und dadurch ist der Ablauf der Aufgabe durcheinander gekommen. Ich hatte zwar ein Aktionsereigniss erstellt, was darauf hinweisen sollte, es hatte aber gerade auf dem Weg nach Betzdorf nicht funtioniert vermutlich weil man dort rückwärts fährt. Ich denke, wenn Du darauf achtest, nicht schneller als 30 Kmh zu fahren, werden die beiden Ihre Schicht auch bei Dir überleben.
    Noch etwas in eigener Sache: Du hast mir in deiner Mail und auch hier im Beitrag den Namen Bernhard gegeben. Nicht das mir der Name nicht gefällt, aber Detlef ist dann doch etwas zutreffender. ;-)


    Gruß Detlef

  • Giuten Abend Detlef,


    Entschuldige bitte Detlef, das ich deinen Namen mit einen anderen Aufgaben Autor verwechselt habe. Bin Beta Tester von 11 Autoren deshalb die Verwechslung.


    Habe in den vergangenen 30 Minuten eine Exel Übersicht erarbeitet damit zukünftlich diese Verwechslungen ausgeschlossen sind.


    Ich hatte doch in meinen Beitrag geschrieben das ich in der Firma Jung mir zu viel anschaute und ich dem Fahrplan, trotz deines Hinweises durch einander brachte, deshalb der Unfall.


    Bin die Aufgabe noch einmal gefahren so wie es sein sollte und sie lief super bis zum Ende.


    Gruß Andreas